u_19.png

U19 mit weiteren Siegen in der Saisonvorbereitung

Samstag, den 20.7.2019

SC Viktoria 06 Griesheim U19 – Kickers Offenbach U19 1:5 (1:1)

Im zweiten Testspiel ging es für unsere U19-Bundesliga-Mannschaft zum Hessenligisten Viktoria Griesheim und zeigte sich dort weiter gut in Form. Die Kickers übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle und kombinierten gefällig im Spielaufbau. Aber bereits in der Anfangsphase nutzten die Griesheimer einen Ballverlust an der Mittellinie zur 1:0-Führung. Ein toller Heber aus knapp 40 Meter erwischte unseren OFC-Keeper Sandro Keeper auf dem falschen Fuß. Unbeeindruckt davon spielten die Kickers-Junioren weiter nach vorne und kamen mit zunehmender Spielzeit zwangsläufig auch zu guten Angriffen und Torchancen. Einen genialen Pass in die Schnittstelle der Griesheimer Abwehr, gespielt vom Neuzugang Daniel Dejanovic, nutzte Emir Kuhinja zum überfälligen 1:1-Ausgleich. Bis zur Pause agierte der OFC weiterhin stark in der Offensive und vergab bis zur Halbzeit noch weitere gute Torchancen.

Mit dem Pausentee wurde die komplette Mannschaft getauscht. Spielbestimmend und angriffslustig zeigte sich unser Kickers-Nachwuchs aber auch im zweiten Abschnitt und kam zu einigen guten Torchancen, die man aber zunächst ungenutzt ließ. Doch in der 55. Minute vollendete Denis Huseinbasic eine seiner Torchancen zum 2:1. In der 68. Minute staubte dann Ronaldo Dos Santos einen Pfostentreffer zur 3:1-Führung ab. Nur wenige Minuten später war es erneut Denis Huseinbasic, der eine feine Kombination am rechten Flügel zum 4:1 vollstreckte (72. Minute). Unser „Flaggschiff“ des Leistungszentrums blieb dann auch bis zum Ende spielbestimmend und der aufmerksame Alex Maicher erzielte in der 80.Minute den 5:1-Endstand.

Dienstag, den 23.07.2019

FC Neu-Isenburg (1.Mannschaft) – Kickers Offenbach U19 1:6 (1:4)

Dienstagabends spielten dann unsere U19-Junioren gegen die 1. Mannschaft des FC Neu-Isenburg, die in der Kreisklasse Offenbach agieren. Von Beginn an übernahmen unsere Kickers die Spielkontrolle, mussten sich aber in den ersten 20 Minuten erst mal an die teilweise körperlich überlegenen Gastgeber gewöhnen. In dieser Phase kassierte man auch den 0:1 Rückstand. Der OFC blieb aber weiterhin konzentriert und suchte die Lücken in der tiefstehenden Gästeabwehr. Durch teilweise sehr gelungene Kombinationen drehte man die Partie bis zur Halbzeit. Dreimal Denis Huseinbasic (23., 26., 45. Minute) und einmal Emir Kuhinja (32. Minute) trafen für die Kickers zum hochverdienten 4:1-Pausenstand.

Ab der 57. Minute wurde komplett durch gewechselt. Trotzdem blieben unsere OFC-Junioren weiter spielbestimmend, agierten aber bei einigen Angriffen zu hektisch im letzten Drittel. So trafen im zweiten Abschnitt „nur noch“ Raphael Kreis und Jakob Reinhardtrafen zum 6:1-Endstand.