u_19.png

U19 bringt 3 Punkte aus Kassel mit

Sonntag, den 31.03.2019

u19 kassel
u19 kassel

KSV Hessen Kassel U19 – Kickers Offenbach U19 1:2(0:0)

Hochkonzentriert und motiviert starteten unsere U19-Junioren ins Spitzenspiel und nach 10 Minuten des Abtastens, begann das Spiel dann Fahrt aufzunehmen. Beide Teams agierten körperbetont in den Zweikämpfen und schalteten nach Ballgewinn schnell auf Angriff um, und so hatten beide Abwehrreihen viele Gelegenheiten, sich zu bewähren und zu beweisen. Nach 15 Minuten zogen sich die Gastgeber in ihre eigene Hälfte zurück. Mit zunehmender Spieldauer kontrollierte der OFC das Spiel und hatte zwischen der 20. und 40. Minute seine stärkste Drangphase und „die Führung lag in der Luft“. Nach feinem Zuspiel stand Jakob Lemmer freistehend vor dem KSV-Keeper, scheiterte aber aus kurzer Distanz. Wenige Minuten später war es OFC-Goalgetter Giuseppe Signorelli, der eine scharfe Hereingabe von Giorgi Veleanu knapp am Kasseler Gehäuse vorbeisetzte. Die Gastgeber agierten nun mit zehn Mann in der eigenen Hälfte und versuchten auf ihrem kleinen Kunstrasen die Räume eng zu halten und mit schnellen Kontern und langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Die Kickers setzten weiter auf Ihr sicheres Kombinationsspiel und kamen immer wieder mit Flanken und Standards gefährlich vors Gehäuse der Kasseler, doch noch wollte das erlösende Tor nicht fallen. Somit ging es torlos in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang standen die Gastgeber weiter tief und kompakt in Ihrer Hälfte, und die Kickers-Junioren spielten geduldig im Spielaufbau. Immer öfter wurde die Lücke in der vielbeinigen Kasseler Hintermannschaft gefunden, und der agile Jakob Lemmer konnte oftmals nur mit unfairen Mitteln gestoppt werden. In der 52. Minute war es eine sehenswerte Kombination auf der linken Offenbacher Angriffsseite, die Ronaldo Dos Santos zur 1:0-Führung abschloss. Mit der Führung im Rücken spielte man weiter nach vorne. Weil auch Kassel nun offensiver agierte, wurden nun die sich bietenden Räume geschickt genutzt, doch blieb man im Abschluss ohne Fortune. In der 64. Minute dann der Schreck. Nach einer Ecke kam es zu mehreren Kopfballduellen im OFC-Strafraum, die in einem Strafstoß endeten, der auch zum 1:1 verwandelt wurde. Aber der Klassenprimus Kickers Offenbach spielte weiter nach vorne und wurde in der 76. Minute dann auch für seine Bemühungen belohnt. Das Solo von Marc Nopp konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Giuseppe Signorelli sicher zur 2:1-Führung für die Kickers. Nun wurde das Spiel etwas hektisch. Die Gastgeber spielten nun offensiver und versuchten unseren OFC bereits beim Spielaufbau zu attackieren, aber unsere Kickers-Spieler hielten gut dagegen und so wurde die Schlussphase inklusive dreiminütiger Nachspielzeit zu einem Krimi, der nichts für schwache Nerven war. Der OFC verteidigte die 2:1-Führung mit viel Herzblut und Leidenschaft, konnte aber leider keinen seiner guten Konter in Tore ummünzen. Auf der anderen Seite hielt OFC-Keeper Gian-Luca Klahr sein Tor sauber, so dass man am Ende als verdienter Sieger vom Platz ging. Mit diesem Ergebnis verteidigte man die Tabellenführung in der Hessenliga auch nach 18 von 26 Spieltagen. Der OFC hat nach wie vor 5 Punkte Vorsprung vor der U19 des SV Wehen-Wiesbaden, die allerdings ihr Spiel vom 15. Spieltag bei der TSG Wieseck am Ostermontag, den 22.04.2019, noch nachholen muss.

Das nächste Spiel unserer U19 findet am kommenden Sonntag, den 07.04.2019, um 11:00 Uhr im SANA-Sportpark statt. Der Gegner ist dann der Tabellenzehnte FC Bayern Alzenau. Na klar – auch die U19 um ihr Trainer-Team Steven Kessler und Alfonso Todisco würde sich sehr über zahlreiche Unterstützung von Kickers-Fans freuen.