U19 beendet Hinrunde ungeschlagen

Sonntag, den 02.12.2018

Kickers Offenbach U19 – Germania Schwanheim 11:0 (3:0)
Sonntag, den 02.12.2018

Im letzten Spiel der Hinrunde trafen unsere Kickers auf Germania Schwanheim. Unser OFC dominierte die Partie und kam zu einem hohen Kantersieg. Aufgrund der Höhe des Ergebnisses verzichten wir auf einen detaillierten Bericht und wünschen Germania Schwanheim sportlich viel Erfolg für die Rückrunde.

Unsere U19-Junioren freuen sich über die erfolgreiche Hinrunde, in der sie ungeschlagen blieben, und der damit einhergehenden Herbstmeisterschaft.

Bereits am kommenden Sonntag, den 09.12.2018, starten unsere Kickers in die Rückrunde. Zu Gast im SANA Sportpark ist dann die TuS Hornau. Der Anstoß erfolgt um 11:00 Uhr – und vielleicht mag der eine oder andere das auch mit einem Besuch auf dem 5. Kickers-Weihnachtsmarkt verbinden.
Die Mannschaft unserer U19 um das Trainer-Team Steven Keßler & Alfonso Todisco freut sich in jedem Fall wieder auf Eure Unterstützung!

U19 JUNIOREN ZEIGEN RICHTIG GUTEN FUSSBALL
Mittwoch, den 28.11.2018

Kickers Offenbach U19 – SV Darmstadt 98 U19 0:0 (0:0)

Innerhalb von 10 Tagen kam es zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams. Vom Anstoß an übernahmen die Kickers die Initiative und spielten ruhig und geduldig auf. Die Junglilien änderten Ihre Taktik im Vergleich zum Hessenpokal und attackierten früh, um den Spielaufbau der Kickers zu unterbinden. Mit zunehmender Spieldauer kam der OFC besser ins Spiel, Darmstadt verteidigte kompakt und konzentriert. Nach einem gefühlvollen Pass von Denis Huseinbasic, enteilte Marc Nopp der Darmstädter Abwehr, scheiterte aber am glänzend parierenden Torhüter Josip Galic (25. Minute). Wenige Minuten später kamen die Gäste zum ersten gefährlichen Torschuss aus 20 Metern, der das OFC-Gehäuse nur um Haaresbreite verfehlte. Beide Teams agierten taktisch clever und zeigten Ihre Stärken, in einem kampfbetonten und schnellen Hessenliga-Spitzenspiel.

Im zweiten Abschnitt spielten unsere Kickers weiter nach vorne und agierten am Flügel zielstrebiger. Mit der Hereinnahme von Jakob Lemmer bekam der rechte Flügel des OFC mehr Tempo und Offensivkraft. Das Mittelfeld blieb hart umkämpft und nach Ballgewinn versuchten beide Teams mit schnellem Umschalten, das Spiel zu entscheiden. In der 67. Minute spielte der OFC einen seiner Angriffe sehr gut zu Ende und nach starkem Ballgewinn umkurvte Rasim Bulic den SVD-Keeper Galic, scheiterte aber aus spitzen Winkel und schoss ans Außennetz. Die Junglilien erhöhten im Folgenden den Druck auf die OFC-Hintermannschaft und versuchten den Spielaufbau der Kickers weiter früh zu stören. Nach einer Hereingabe vom linken Flügel, war die OFC-Abwehr kurz unaufmerksam und ansatzlos wuchtete Junglilien-Spielmacher Leon Müller den Ball auf das Offenbacher Gehäuse.
OFC-Keeper Angelo Tramontana entschärfte das Geschoss mit den Fäusten. Nun ging es hin und her.
Eine Ecke von Luciano Pepe fand den Weg zu Marco Boras, dessen Kopfball fischte Darmstadts Keeper Josip Galic von der Linie. In der Schlussviertelstunde verteidigten beide Teams ihr Tor konsequent und ließen nichts mehr anbrennen. Eine gerechte Punkteteilung im Spitzenspiel.

U19 mit Derby-Sieg auf der Rosenhöhe
Sonntag, den 25.11.2018

SG Rosenhöhe Offenbach – Kickers Offenbach U19 0:1 (0:0)

Auf der Rosenhöhe trafen unsere Kickers im Offenbacher Stadtderby auf einen defensiv eingestellten Gegner, und es wurde das erwartet schwere Geduldsspiel. Der OFC versuchte von Beginn an, Druck auf den Gegner auszuüben und kontrollierte in der ersten Halbzeit zwar das Geschehen, jedoch fehlte es oftmals an Kreativität und Genauigkeit, um zu klaren Torchancen zu gelangen. Die tiefstehenden Rosenhöhler versuchten mit dem ein oder anderen Konter zum Erfolg zu kommen, aber sie beteiligten sich nicht wirklich am Spiel. Mit Ihrer biederen Spielweise wurde kein Spielaufbau betrieben, sondern es wurden nur lange Bälle nach vorne auf Ihrer einzige Spitze geschlagen. Ballgewinne hatten Sie nur nach Fehlern unseres OFC. Zu einem wirklichen Spielfluss kam es im ersten Durchgang nicht, da die Gastgeber nur auf das Zerstören des OFC-Spiels ausgelegt waren und mauerten sich so mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang änderte der Tabellenführer sein Angriffsspiel ein wenig und kam direkt nach der Halbzeit besser vor das SGR-Tor. In der Folgezeit erhöhten die Kickers den Druck und bekamen das Spiel immer besser in den Griff. Durch unermüdlichen, geduldigen Spielaufbau und Spielverlagerungen im Mittelfeld wurde der Gegner immer müder und es ergaben sich Räume auf den Flügeln. Unsere Kickers hatten Ihre starke Phase zwischen der 60. und 80. Minute und erzielten in der 67. Minute, nach einem schnellen Angriff über die linke Seite, die verdiente und längstüberfällige 1:0-Führung durch Giorgi Veleanu. In der Folge hatten unsere U19-Junioren noch zwei 100%ige Torchancen durch Luciano Pepe und Denis Huseninbasic. Beide Torchancen wurden im letzten Moment noch kurz vor der Torlinie geklärt. In den letzten 10. Minuten warfen dieRosenhöhler alles nach vorne, um den Ausgleich zu erzielen. Außer langen und hohen Bälle Richtung OFC-Strafraum hatten Sie jedoch keine Mittel. Dies war für die Offenbacher Hintermannschaft um Keeper Gian-Luca Klahr kein Problem. Für Gian-Luca war es das sechste zu-null-Spiel in dieser Saison. Unser OFC wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Auch wenn es kein schönes Spiel war, geht man als verdienter Derbysieger vom Platz, da man über die kompletten 90 Minuten das Spiel bestimmte.