u_16.png

U16 in Kelkheim mit knapper Heimniederlage

Samstag, den 09.11.2019

Kickers Offenbach U16 – SG Kelkheim U17 1:2 (1:1)

Am Samstagmorgen traf unsere U16 in der Verbandsliga Süd zuhause auf die sechstplatzierte SG Kelkheim. Der OFC begann sehr pomadig und wurde schon in der vierten Minute für sein leichtsinniges Spiel bestraft, als ein Fernschuss im Tor einschlug. Es dauerte bis zur 19. Minute, als der Kickers-Nachwuchs etwas Fahrt aufnahm und prompt zum Ausgleich kam. Nach herrlichem Ball von Kletz drang Iraqi in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte sicher. Der OFC kontrollierte das Spiel nun gegen einen zweikampfstarken Gegner, spielte seine Angriffe aber nicht konsequent aus. Nur kurz vor der Halbzeit kam Varol nach guter Ballstafette zum Abschluss, aber sein Schuss strich knapp am Pfosten vorbei. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit begann der OFC sehr druckvoll und schnürte den Gegner in deren eigenen Hälfte ein. In dieser Druckphase erspielte sich der OFC mehrere hochkarätige Torchancen, jedoch vergaben Uslu und auch Iraqi zweimal freistehend vor dem Torhüter. Höhepunkt dieses „Chancenwuchers“ war ein verschossener Elfmeter. So kam es wie es oft beim Fußball passiert. Nach einer Fehlerkette im Abwehrverbund erzielte Kelkheim in der 75. Spielminute die Führung zum 1:2. Die Kickers-Junioren warf nun nochmal alles nach vorne, konnte sich aber gegen die cleveren Gäste keine Torchance mehr herausspielen, so dass es bei der knappen Heimniederlage blieb.
Fazit: Der fahrlässige Umgang mit den Torchancen wurde bitter bestraft. Es gilt nun im Training weiter hart zu arbeiten und die Konzentration hochzuhalten.

Am Samstag, den 23.11.2019 trifft das Team um 13.30 Uhr auswärts auf die U17 des SC Hessen Dreieich.