U15 mit zwei Siegen in Folge in die Winterpause

Samstag, den 01.12.2018

SC Viktoria 06 Griesheim – Kickers Offenbach U15 0:4 (0:1)
Samstag, den 01.12.2018

Der OFC setzt sich beim letzten Pflichtspiel des Jahres 2018 mit 4:0 im Auswärtsspiel bei der SC Viktoria 06 aus Griesheim durch. Von Beginn an zeigten die Kickers einige tolle Kombinationen. Eine davon wurde in der 12. Spielminute zum 1:0 abgeschlossen. Den Angriff eröffnete Oliver Kletz indem er den Ball durch die Schnittstelle der gegnerischen Viererkette auf den durchgestarteten Sota Nakano steckte. Dieser legte überlegt quer auf den einlaufenden Leonidas Reeg, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Da die weiteren Angriffe des OFC im letzten Drittel zu unpräzise waren, ist dies zugleich der Halbzeitstand.

In der 47. Minute fasste sich Oliver Kletz ein Herz und schoss aus der Distanz auf das gegnerische Gehäuse und wurde mit dem Treffer zum 2:0 belohnt. Nur vier Minuten später trat Oliver Kletz erneut in Erscheinung und schlug eine punktgenaue Flanke auf Roko Mrvelj, der zum 3:0 einnetzte. In der 60. Minute setzt Kays Iraqi den Schlusspunkt zum 4:0-Endstand. Nach einem Zuspiel von Samuel Puth konnte sich Kays Iraqi gegen seinen Gegenspieler durchsetzen, lies dem herausstürmenden Torwart keine Chance und brachte den Ball im Tor unter.

Dementsprechend ein gut gelauntes Trainer-Team Kevin Weilmünster und Mario Schmitt nach dem Spiel: „Nach einer ersten Halbzeit mit tollen Kombinationen, aber fehlender Zielstrebigkeit Richtung Tor, haben die Jungs in der zweiten Halbzeit den Willen gezeigt, das Jahr 2018 positiv beenden zu wollen.“ In der C-Jugend Hessenliga rangiert der OFC derzeit auf Platz 2 hinter dem KSV Hessen Kassel. Und jetzt erst mal Winterpause – gute Erholung und eine gute Zeit!

Kickers Offenbach U15 – SV Darmstadt 98 3:1 (1:1)
Samstag, den 24.11.2018

In der Partie zum Rückrundenauftakt konnten die Gäste direkt zu Beginn (4. Minute) nach einer Balleroberung in der eigenen Hälfte die Unordnung der Kickers ausnutzen und den Konter zum 0:1 abschließen. Der OFC zeigte eine prompte Reaktion auf den Gegentreffer. Nach einer kurz ausgeführten Ecke wurde Theo Murschel regelwidrig im Strafraum gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Atilla Karaca in Minute 11 souverän zum 1:1-Ausgleichstreffer. Auf Grund fehlender Zielstrebigkeit im Aufbauspiels des OFC und des kompakten Defensivverbundes der Gäste ging es mit diesem Ergebnis in die Kabine.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff konnte Samuel Puth eine von Leonidas Reeg getretene Ecke per Kopf zum 2:1-Führungstreffer verwerten. Mit fortdauernder Spielzeit investierten die Gäste mehr in ihre Offensivbemühungen. Daraus resultierten Räume und Torchancen für den OFC. So auch in der 59. Minute. Nach Zuspiel von Atilla Karaca konnte Samuel Puth erfolgreich zum 3:1-Endstand abschließen.

„Nach einer zu statischen ersten Halbzeit, konnten die Jungs in der zweiten Hälfte die Freiräume besser und zielstrebiger bespielen,“ so das Trainergespann Kevin Weilmünster und Mario Schmitt nach dem Spiel.