u_15.png

U15 mit Heimniederlage in der Regionalliga

Samstag, den 23.11.2019

Kickers Offenbach U15 – SC Freiburg U15 0:4 (0:2)

Von Beginn an war der SC Freiburg die Mannschaft mit dem häufigeren Ballbesitz. Der OFC-Nachwuchs probierte durch konsequentes Pressing im Mittelfeld den Ball zu erobern und dann durch schnelle Konter in den Strafraum des SCF zu gelangen. Die Kickers agierten dabei sehr diszipliniert und ließen die Freiburger nicht vors eigene Tor kommen. Doch in der 24. Minute kamen die Freiburger zu einem Eckball, den sie überraschenderweise kurz ausspielten und danach mit 1:0 in Führung gingen. Doch der OFC ließ sich nicht einschüchtern und gelang zu einer Großchance. Salvatore lief alleine auf das Tor zu, aber der SCF-Torhüter konnte den Ball parieren. Kurz vor der Pause konnten die Freiburger durch eine erneute Standardsituation auf 0:2 erhöhen. Dies war auch der Pausenstand.

Anfangs der zweiten Halbzeit war nicht zu erkennen, dass der OFC sich aufgegeben hätte. Die Kickers-Junioren erspielten sich weiterhin Torchancen und verteidigten das eigene Gehäuse mit aller Kraft. Doch zu einem Anschlusstreffer reichte es nicht. Der SC Freiburg erhöhte in der 62. Minute auf 0:3 und in der letzten Minute traf Freiburg erneut zum Endstand von 0:4.
Fazit: Die Kickers-Jungs verteidigten im Spiel sehr diszipliniert, doch, wie zuletzt gegen Darmstadt 98, waren sie in den Standardsituationen gegen sich nicht konsequent genug.

Nächsten Samstag, den 23.11.2019 trifft der OFC zu Hause am Wiener Ring um 15 Uhr auf den aktuellen Tabellenführer VfB Stuttgart.