u_14.png

Gute Leistung der U14 wird nicht mit drei Punkten belohnt

Samstag, den 14.04.2018

Die U14 trifft gegen die beste Abwehr der Liga gleich dreimal und muss sich dennoch mit einem 3:3 (2:2) beim Tabellendritten FSV Frankfurt begnügen.

Bereits in der 9. Spielminute gingen die Kickers nach einer sehenswerten Kombination in Führung. Die Freude währte allerdings nur kurz. Bereits fünf Minuten später traf der FSV nach einem Abpraller infolge eines Freistoßes. Danach kontrollierte der FSV zwar den Ball, doch nur selten das Spiel. Der OFC gewann immer wieder in gefährlichen Situationen den Ball und suchte den direkten Weg zum Tor. Die nächste Führung sollte allerdings den Kickern vom Bornheimer Hang vorbehalten sein. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spielte der FSV die Situation mit einem schnellen Konter zielstrebig aus. Doch wie zuvor hielt die Führung nicht lange. Direkt im Anschluss an den Anstoß traf der OFC nach einer Flanke von der linken Seite die sich ins lange Eck senkte.

Im zweiten Durchgang waren die Kickers zunehmend dominanter und spielten sich eine Reihe von Großchancen heraus. Eine Viertelstunde vor Schluss schien der OFC sich schließlich nach einer schönen Einzelaktion zu belohnen. Die Geschichte des Spiels sollte sich jedoch fortsetzen.
Erneut hatte eine Führung nur kurz Bestand. Und wie zu Beginn war es ein Freistoß, der den FSV zurück ins Spiel brachte. Dieser wurde vom zweiten Pfosten zurück ins Zentrum befördert, wo ein Flugkopfball schließlich den Weg ins Tor fand. Das Ende eines spannenden und intensiven Spiels mit starken Kickers, die sich leider nicht mit den eigentlich verdienten drei Punkten belohnen konnten.

Am kommenden Samstag, den 21.04.2018, geht es weiter mit dem Heimspiel gegen Germania Weilbach. Anpfiff ist um 12:30 Uhr im SANA Sportpark.