u_13.png

U13 mit klarer Botschaft trotz Niederlage

Samstag, den 21.9.2019

SC Hessen Dreieich U14 – Kickers Offenbach U13 5:3 (4:1)

In der dritten Pflichtbegegnung in der Kreisliga ging es für unsere U13 zu der U14-Jugend des SC Hessen Dreieich, dem aktuell Zweitplatzierten der Liga. Geprägt durch zwei Begegnungen gegen körperlich überlegene Kontrahenten setzten sich die Kickers-Jungs das Ziel, selbstbewusst die eigene Spielstärke einzusetzen, ohne sich von der Größe des Gegners einschüchtern zu lassen. Dies wäre auch gelungen, wenn beim Anpfiff alle konzentriert auf dem Platz gewesen wären. Dies war in den ersten zehn Spielminuten jedoch nicht der Fall. So kassierte der OFC in der Anfangsphase bereits drei unnötige Tore. Als in der 17. Spielminute sogar noch der vierte Gegentreffer fiel, geschah aber etwas, was dem Potenzial und der Qualität der Mannschaft einzig und allein gerecht wird. Wie der „Phönix aus der Asche“ fanden sich alle Spieler neu und zeigten, was tatsächlich in ihnen steckt. Sie dominierten das Spiel, pressten und wollten dem Gegner zeigen, dass das Spiel noch lange nicht entschieden ist. Sie erspielten sich eine Torchance nach der anderen, da jedoch nur eine umgewandelt wurde, ging es mit 4:1 für den Gegner in die Halbzeit. Eine klare Ansage des Trainergespanns in der Pause, die guten Aktionen in Tore umzuwandeln, zeigte in der zweiten Halbzeit ihre Wirkung. Der Wille, einen Ausgleich zu schaffen oder gar das Spiel zu gewinnen, war allgegenwärtig. So folgten zwei weitere Treffer vom OFC zu 4:3. Der Gegner wurde allmählich nervös, was einige Foulspiele begleitet von Verwarnungen mit sich brachte. Die U13 blieb unbeeindruckt von den taktischen Spielunterbrechungen und spielte ihre Partie weiterhin sehr offensiv. Unter der großen Anteilnahme der angereisten Eltern hatten unsere Nachwuchskicker den Ausgleich mehrmals auf dem Fuß, welcher aber leider dann doch nicht fiel. Eine Unaufmerksamkeit in der vorletzten Spielminute erlaubte es einem gegnerischen Spieler, im Alleingang vor das Tor der Kickers zu kommen und das Endergebnis auf den Endstand von 5:3 zu erhöhe. Fazit: Wäre der U13 der Ausgleich gelungen, hätte das Spiel sicherlich einen Verlauf genommen, welchen die OFC-Spieler dann noch mehr zu ihren Gunsten hätten ausnutzen können. Leider sollte es nicht sein. Die mentale Stärke der Mannschaft und das spielerische Können kann man jedoch nicht von der Hand weisen.

Die nächste Pflichtbegegnung findet am 19.10.2019 um 11 Uhr zuhause am Wiener Ring gegen die U15 des TSG Neu-Isenburg statt. Da will die U13 endlich mal punkten. Vorher bestreitet die Mannschaft aber noch zwei Freundschaftsspiele gegen Bayern Alzenau (22.09.2019 um 15 Uhr) und beim SV Darmstadt 98 (06.10.2019 um 11 Uhr).