u_13.png

U13 mit intensiver und erfolgreicher Saison-Vorbereitung

Dienstag, den 13.08.2019

Drei intensive, aber auch erfolgsversprechende Wochen liegen nun hinter den Nachwuchstalenten unserer U13. Bei heißen Temperaturen begann in der letzten Juliwoche, nach 3-wöchiger Sommerpause, die Saisonvorbereitung. Diverse Schwerpunkte wie z.B. Stabilisation und Ausdauer, Arbeit mit und ohne Ball sowie defensive und offensive Spielvarianten lagen im Fokus der Trainingseinheiten der ersten zwei Vorbereitungswochen. Auch die Taktik wurde, sowohl in der Theorie als auch in der Praxis, intensiv geübt und präzisiert. Dank des Engagements des neuen Trainergespanns, Volkan Oeztürk, Marc Müller sowie Ozan Cevik, durften die Spieler aber auch mal „andere Sportlerluft schnuppern“. Zum Abschluss der ersten Trainingswoche konnten die jungen Kicker als Gäste bei den Handballern der HSG Hanau ihre Kondition und ihr Geschick im Handballtraining unter Beweis stellen. In der zweiten Vorbereitungswoche empfangen die „Fraport Skyliners“ die Mannschaft, um den Jungs Schwerpunkte des Basketballspiels näher zu bringen. Als weiteres Highlight dieser Woche durften die Spieler beim Saisoneröffnungsspiel der Profis den Dienst der Balljungs übernehmen und konnten die frenetischen Gesängen der Fankurve genießen, um somit hautnah ein Teil der „großen“ OFC-Familie zu sein. Bevor es in der letzten Sommerferienwoche mit einem 5-tägigen Trainingslager weiter ging, standen die ersten Testspiele auf der Agenda.
Am Samstag den 03.08.2019 gastierte das Team bei der U15 des SV Hofheim. In ihrem ersten Spiel auf einem Großfeld bewies die U13 des OFC insbesondere ihre mentale Stärke, einem körperlich überlegenen Gegner auf Augenhöhe zu begegnen. Und auch wenn das spielerische durchaus Ausbaupotenzial hatte, setzte sich unsere Mannschaft am Ende gegen die zwei Jahre älteren Kontrahenten in einem torreichen Spiel mit 6:4 durch.
Bereits einen Tag später empfang die U13 der Germania Weilbach unsere Jungs vom Wiener Ring zu einem Kleinfeld-Testspiel. Zurück auf dem Neunerfeld starteten die Kickers sehr bestimmend in die Partie, so dass es völlig verdient mit einem Zwischenstand 0:3 in eine erste Pause in die Kabinen ging. Den holprigen und unkonzentrierten Beginn des zweiten Spieldrittels, gefolgt von individuellen Fehlern, nahm der Gegner dankend an und verkürzte durch zwei Treffer auf 2:3. Im letzten Drittel dominierte dann wieder der OFC das Spiel, so dass man schlussendlich mit dem Ergebnis von 2:5 die Begegnung für sich entschied.
Voller positiver Energie aus den ersten beiden Testspielerfolgen wurde die Saisonvorbereitung dann im Trainingslager fortgesetzt und weiter intensiviert. Die Mannschaft absolvierte ein professionell vorbereitetes, abwechslungsreiches Programm mit thematischen Schwerpunkten wie z.B. der Passtechnik, Taktik, Spielaufbau sowie Pressing und Gegenpressing. Dies wurde ergänzt durch Athletik- und Yogaübungen, Torwarttraining, Teambuilding-Maßnahmen und nicht zuletzt durch Referate über die Grundlagen einer gesunden Ernährung. Dank der Unterstützung mehrerer Eltern unter der Leitung eines engagierten Organisations-Teams wurde für das leibliche Wohl der Mannschaft gesorgt. Ein weiterer Stadiondienst als Balljungs beim zweiten Heimspiel der Regionalliga-Mannschaft gegen den VFR Aalen, vor der überragenden Kulisse von über 8.100 Kickers-Anhängern, bildete den Abschluss des Vorbereitungscamps, ehe am nächsten Tag das Testspiel bei der U14-Jugend der Spielvereinigung Neu-Isenburg ausgetragen wurde. Was die mitgereisten Eltern und Anhänger der U13 des OFC beim Spiel präsentiert bekommen haben lässt sich in zwei Worte fassen: EIN TEAM! Die Mannschaft um den neugewählten Kapitän Jorris Müller dominierte die Begegnung vom ersten Moment an. Auch wenn die Chancenverwertung in den ersten Spielminuten noch auf sich warten ließ, kombinierten die Spieler konsequent weiter und wurden im Passspiel und Pressing-Verhalten mit zunehmender Spielzeit immer souveräner und selbstsicherer. Der Gegner versuchte dem Druck stand zu halten und auch zu einer Torchance, welche jedoch erfolglos blieb. Weitere Bemühungen des Gegners, vor das Tor der Kickers zu kommen, wurden im Zweikampf leidenschaftlich unterbunden und mit schnellen Kontern beantwortet. Folgerichtig belohnten sich die Kickers für ihr gutes Spiel und ihre konzentrierte Leistung eines jeden einzelnen Spielers, aber auch als gesamte Mannschaft, mit sechs Toren zum Endergebnis von 0:6 (Halbzeitstand 0:4).
Fazit: Ein sehr gelungener Start der U13 des OFC in die Spielsaison 2019/2020. Trotz der guten Leistungen und der hochmotivierten Einstellung der Mannschaft um den Cheftrainer Volkan Oeztürk in den vergangenen drei Wochen, sind sich alle Beteiligten einig, dass immer noch „Luft nach oben“ besteht. Aber die Bereitschaft und der Wille, an die eigenen Grenzen zu gehen, um den maximalen Erfolg des Teams zu erreichen, sind und bleiben groß. Nun nimmt der Trainingsbetrieb in der kommenden Woche seinen gewohnten Rhythmus, bevor es am Wochenende zum Pflichtspielauftakt, dem alle schon entgegenfiebern, zum 1. Gelnhäuser FC geht.