test_banner.png

LZ-Präventionstag 2019 auf dem Bieberer Berg

Sonntag den,13.10.2019

Am Sonntag dem 13.10.2019 fand der alljährliche LZ-Präventionstag im VIP-Raum des Sparda-Bank-Hessen-Stadions statt. Bis auf drei Jugendteams, die aufgrund der Teilnahme an internationalen Turnieren oder eines Pokalspiels nicht anwesend sein konnten, nahmen alle Jugendmannschaften des OFCs an der Veranstaltung teil.

Um 9 Uhr ging es los mit der Begrüßung von Jörg Wagner, der als Moderator durch die Veranstaltung führte.

Der erste Themenschwerpunkt „Spielsucht und Spielmanipulation“ wurde von Stefanie Höft vom Suchthilfezentrum Wildhof aus Offenbach präsentiert. Spannende Einblicke lieferte dabei ein ehemaliger Klient von Frau Höft, der seine persönlichen Erfahrungen zum Thema Glücksspiel, mit den anwesenden Spielern und Jugendtrainern teilte und Rückfragen der Kinder und Jugendlichen offen beantwortete.

Nach einer kurzen Pause wurde das Programm von Torsten Schenk von der Sozialstiftung des Hessischen Fußballverbandes „Fair Play Hessen“ mit einem lebhaften Beitrag und klarer Positionierung zum Thema „Anti-Rassismus“ fortgesetzt. Anschauliche Beispiele aus dem Profifußball stützten den Beitrag. Anhand der Rückfragen der Jugendspieler ließ sich gut erkennen, dass der Vortrag die Kinder und Jugendlichen derart sensibilisierte, sich Gedanken darüber zu machen, wie man gegen Rassismus im Fußball am effektivsten vorgehen könnte.
Den letzten Vortrag des Präventionstages hielten zwei Referenten der Stiftung der Nationalen Anti Doping Agentur Deutschland (kurz: NADA). Um das komplexe Thema Anti-Doping veranschaulicht darzustellen, berichtete unterstützend der deutsche Meister im Natural Bodybuilding Alex Weigle von seinen Erfahrungen und Begegnungen mit der Problematik Doping im Spitzensport.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die anwesenden Jugendspieler, auch über den Tag hinaus wertvolle Hilfestellungen und Tipps für das tägliche Leben mitnehmen konnten.