Wüst erledigt den Spitzenreiter

Mit dem 1:0 (1:0)-Sieg bei Spitzenreiter VfB Ginsheim feierte die U21 in der Verbandsliga Süd den dritten Sieg hintereinander und kletterte auf den 13. Platz. Mit einem Sieg am Sonntag (14.45 Uhr) gegen den FC Kalbach wollen sich die Offenbacher in der Tabelle noch weiter nach oben verbessern.

Dominik Wüst

Während die Siege in Großkrotzenburg (3:2) und gegen den FCA Darmstadt (9:1) erhofft beziehungsweise eingeplant waren, ist der Triumph in Ginsheim eine faustdicke Überraschung. „Die Jungs sind viel gelaufen, haben leidenschaftlich gekämpft und sich den Sieg verdient“, sagte OFC-Trainer Zaki Tammaoui.

Immer wieder rannten die Ginsheim vergebens gegen die gut gestaffelte Abwehr der Kickers an, die kaum Torchancen zuließ. Zwar kamen die Offenbacher ebenfalls kaum zu Möglichkeiten, hielten aber sicher die “Null”. Nach einem Eckball in der 42. Minute reagierte Dominik Wüst dann am schnellsten und staubte zum 1:0 für die Kickers ab. Nach dem Seitenwechsel rannte der Klassenprimus verzweifelt an, doch der OFC verteidigte mit der nötigen Leidenschaft den knappen Vorsprung und nahm die drei Punkte nicht unverdient mit nach Hause.

Kickers Offenbach U21: Rühl – Marx, Haruna, Biber, Michel – Gerken (72. Yamanka), Scheu, Friedrich – Wüst, Chihab (88. Müller), Stoilos

Tor: 0:1 Wüst (42.) – Schiedsrichter: Schneider (Mannheim) – Zuschauer: 200