U21 unterliegt im Kreis-Derby

Rückschlag für die U21 in der Verbandsliga Süd: Im Offenbacher Kreis-Derby bei der Spvgg. 03 Neu-Isenburg unterlagen die Kickers mit 3:6 (1:4) und rutschten auf den vorletzten Platz ab.

logo767

„Unser Zweikampfverhalten war eklatant schwach, so kann man nicht punkten“, sagte Kickers-Trainer Zaki Tammaoui. Die Offenbacher gaben sich zwar zu keinem Zeitpunkt auf, machten aber in der Defensive zu viele Fehler und ermöglichten den 03ern so immer wieder Chancen

Die Neu-Isenburger gingen vor 150 Zuschauern bereits nach fünf Minuten in Führung. Christos Stoilas glich umgehend für den OFC aus, doch nur drei Minuten später hatten die Hausherren die Nase schon wieder vorne. Bis zum Pausenpfiff baute Neu-Isenburg den Vorsprung dann sogar auf 4:1 aus. Nach dem 5:1 nur vier Minuten nach dem Wechsel schien die Partie endgültig gelaufen, doch die Kickers gab noch nicht auf, verkürzten durch Dominik Wüst per Foulelfmeter und erneut Stoilas auf 5:3. Während die Kickers-Fans auf die berühmte OFC-Schlussviertelstunde hofften (die es eigentlich nur in Heimspielen gibt), schlugen die Neu-Isenburger nur vier Minuten später durch Mark Dillmann das sechste Mal zu und sorgten damit endgültig für klare Verhältnisse.

Nächster Gegner der Offenbacher ist am Sonntag (15 Uhr) Viktoria Urberach. Die Rödermärker sind seit acht Punktspielen ungeschlagen, erreichten zuletzt gegen Spitzenreiter FV Bad Vilbel ein 1:1.

Kickers Offenbach U21: Rühl – Marx, Haruna, Biber, Michel – Yücel (80. Sözen), Friedrich, Gerken, Chihab – Wüst, Stoilas

Tore: 1:0 Tariq (5.), 1:1 Stoilas (12.), 2:1 Albert (15.), 3:1 Günther (30.), 4:1 Sachs (40./FE), 5:1 Günther (49.), 5:2 Wüst (63./FE), 5:3 Stoilas (75.), 6:3 Dillmann (79.) – Schiedsrichter: Haustein (Buseck) – Zuschauer: 150