U21 unterliegt bei RW Darmstadt

Die U21 kommt im Kampf um den Klassenerhalt nicht vom Fleck. Trotz einiger Verstärkungen aus dem Kader der ersten Mannschaft unterlagen die Kickers beim ehemaligen Hessenligisten Rot-Weiß Darmstadt mit 0:1 (0:0).

U21Team

„Wir haben das Spiel diktiert, hatten mehr Spielanteile und auch unsere Chancen“, sagte OFC-Trainer Zaki Tammaoui. Einem Treffer von Julian Dudda verweigerte Schiedsrichter Patrick Schwarz (Liederbach) aufgrund eines vorangegangenen Foulspiels allerdings die Anerkennung. So reichte den Hausherren ein Treffer von Mario Barusic nach einem Freistoß zum entscheidenden Treffer, weil die Kickers mehrfach am guten Stefan Scholz im Tor der Rot-Weißen scheiterten. „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat bärenstark gespielt. Und das gegen einen richtig guten Gegner, der viele ehemalige Hessenliga-Spieler in seinem Kader hat“, erklärte Tammaoui. “Die Einstellung hat gestimmt. Wenn wir diese Einstellung in den kommenden Partien zeigen, holen wir auch die Punkte”, blickt der OFC-Trainer voraus.

Am Sonntag um 15 Uhr treffen die Kickers auf die SG Bruchköbel, die am vergangenen Spieltag Aufstiegsaspirant FV Bad Vilbel mit 1:0 in die Knie zwang.

Kickers Offenbach U21: Sebald – Korb, Dudda, Biber, Michel, Maslanka, Friedrich, Bulut, Jemi (70. Bell Bell), von der Burg, Stoilas

Tor: 1:0 Barusic (56.) – Schiedsrichter: Schwarz (Liederbach) – Zuschauer: 120