U21 gewinnt Landratscup

Mit einem 2:0-Sieg gegen den TSV Bicken (Gruppenliga Gießen/Marburg) sicherte sich die U21 beim 30. Landratscup des TSV Mornshausen den Turniersieg und die Erfolgsprämie von 1000 Euro. Christos Stoilas und Semun Biber erzielten im Finale die Treffer für den OFC.

U21Team

Kickers-Trainer Zaki Tammaoui äußerte sich gegenüber der „Wetzlarer Neue Zeitung“: „Das Turnier hat Riesenspaß gemacht. Die weite Anreise von Offenbach in die Hinterlandhalle hat sich gelohnt.“

Für das Viertelfinale hatten sich die Kickers nach Spielen gegen den FSV Buchenau (2:2), die SF/BG Marburg (1:5), den SV Eckelshausen (2:0), Titelverteidiger TSV Rothwesten (2:0) und den VfL Biedenkopf (3:3) lediglich als Gruppendritter qualifiziert. In der Runde der besten acht Mannschaften gewannen die Kickers den Vergleich mit Mitte-Verbandsligist FV Breidenbach mit 1:0. Im Halbfinale gegen den VfB Gießen 2 hatten die Offenbacher beim 4:0-Erfolg wenig Mühe und zogen in das Endspiel ein. In dem hochklassigen Finale gewannen die technisch starken Kickers letztlich verdient.