U21 feiert zweiten Sieg hintereinander

Mit dem 9:1 (3:1) gegen Schlusslicht FCA Darmstadt feierte die U21 in der Verbandsliga Süd ihren zweiten Sieg hintereinander und hat den Rückstand zum unteren Tabellenmittelfeld weiter verkürzt. Der Sieg war durchaus eingeplant, allerdings nicht unbedingt in dieser Höhe.

logo767

„Neun Tore muss man erst einmal schießen“, war OFC-Trainer Zaki Tammaoui mit dem Auftritt seiner Jungs zufrieden. „Darmstadt hat dagegengehalten, so lange die Kräfte reichten. Wir sind auf einem guten Weg, das haben wir bereits in den vergangenen Wochen gezeigt.“

Einen guten Eindruck im Mittelfeld hinterließ Matthias Schwarz aus dem Profikader, der nach seiner Verletzungspause in der U21 Spielpraxis sammelte. “Er spielte im Zentrum gemeinsam mit Lukas Friedrich und hat der Mannschaft viel Sicherheit gegeben”, lobte Tammaoui.

Dominik Wüst eröffnete den Torreigen, auch durch das zwischenzeitliche 1:1 ließen sich die Offenbacher nicht aus der Ruhe bringen und trafen bis zur Pause noch zweimal. In den zweiten Hälfte ging es dann Schlag auf Schlag, die drei letzten OFC-Treffer fielen binnen drei Minuten.

Kickers Offenbach II: Zarmutek; Marx, Michel, Haruna, Biber, Schwarz (66. Gerken), Scheu (46. Yamanaka), Friedrich, Wüst (76. Bell Bell), Stoilas, Chihab
Tore: 1:0 Wüst (14.), 1:1 Konjicija (24.), 2:1 Marx (37.), 3:1 Stoilas (43.), 4:1 Wüst (59./FE), 5:1 Haruna (65.), 6:1 Chihab (76.), 7:1 Stoilas (85.), 8:1 Bell Bell (86.), 9:1 Yamanaka (87.) – Schiedsrichter: Werner (Rüsselsheim) – Zuschauer: 100