U21 erst im Finale gestoppt

Nach einer 2:6-Niederlage im Finale gegen Gruppenligist SG Rosenhöhe belegte die U21 bei der Offenbacher Hallenstadtmeisterschaft in der ESO-Sportfabrik in Bürgel den zweiten Platz.

U21Team

Allan Kuzbik und Massa Bell Bell erzielten die Tore für den OFC im Endspiel, dass nach einer Verletzung von SGR-Spieler Christian Kondziella knapp drei Minuten vor Spielende abgebrochen wurde. Nach einem Zusammenprall blieb Kondziella blutverschmiert am Hallenboden liegen. „Wir wünschen ihm schnelle und gute Genesung“, meinte OFC-Trainer Zaki Tammaoui, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden war: „Wir haben uns gut präsentiert, auch wenn wir nicht mit unserer stärksten Mannschaft auftreten konnten.“

In der Zwischenrunde am Sonntag hatten die Kickers als Gruppenzweiter punktgleich mit Gruppensieger SG Rosenhöhe das Halbfinale erreicht. Die Kickers besiegten in der Zwischenrunde den VfB (2:1), die DJK Sparta (4:1) und den HFC Bürgel (5:1), unterlagen aber der Rosenhöhe (hatte zuvor gegen den VfB mit 1:2 gepatzt) mit 1:4. Im Halbfinale setzte sich der OFC gegen A-Ligist FC Maroc mit 4:1 durch.