Rückschlag für die U21

Herber Rückschlag für die U21: Im Kampf um den Klassenerhalt in der Verbandsliga Süd unterlagen die Kickers dem direkten Konkurrenten FC Fürth mit 0:3 (0:2) und rutschten auf den vorletzten Platz ab, da die Konkurrenten FC Alsbach und Germania Großkrotzenburg ihre Spiele gewannen.

U21Team

Der OFC war von Beginn an überlegen, erspielte sich auch Chancen, wurde aber klassisch ausgekontert. „Wenn man es nicht schafft, seine vielen Chancen zu nutzen, hat man es auch nicht anders verdient“, sagte OFC-Trainer Zaki Tammaoui, der bei seinen Farben den nötigen “Killerinstinkt” vermisste.

Mit seinen Fehlern lud der OFC die Gäste zum Kontern ein und die sagten in der ersten Hälfte durch Torjäger Ihrig (22., 42.) zweimal “Danke”. Zu allem Überfluss ließ sich Kay Michel in der 68. Minute auch noch zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah die Rote Karte. In der 78. Minute verhinderte Kickers-Schlussmann Patrick Rühl mit einem abgewehrten Strafstoß einen weiteren Gegentreffer. In der Schlussminute machten die Fürther dann mit dem 3:0 aber endgültig alles klar.

Kickers Offenbach U21: Rühl – Chihab, Dudda (46. Dietrich), Haruna, Biber, Maslanka, Friedrich, Jemi (46. Kuzbik), Bell Bell (55. Barisic), Stoilas, Michel

Tore: 0:1, 0:2 Ihrig (22., 42.), 0:3 Braune (90.) – Rote Karte: Michel (68./Offenbach, Tätlichkeit) – Bes. Vork.: Rühl (Offenbach) hält FE von Serdar (78.)