U19 schlägt Schwanheim mit 3:2

Die U19 der Kickers behauptete sich im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Germania Schwanheim mit 3:2.

1617U19Mannschaft

Die Gäste erwiesen sich als starker Gegner. Nach zwei Toren von Akkus Rodriguez wechselten die Offenbacher mit einer 2:1-Führung die Seiten. Pancar stellte in der 57. Minute den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Das sollte eigentlich für die nötige Sicherheit sorgen, doch nach einer Ecke verkürzten die Schwanheimer mit ihrem zweiten Treffer auf 3:2.

Jetzt hatte der OFC in der Schlussphase viele gute Kontermöglichkeiten, um das Spiel sicher nach Hause zu bringen. Doch keine dieser Großchancen wurde genutzt und somit blieb es beim glücklichen, aber auch verdienten 3:2-Heimsieg für die Jungs vom Bieberer Berg.

Trainer Stefan Hassler war zufrieden und sagte nach dem Spiel: “Der Sieg war wichtig für die Köpfe, denn noch im vorangegangenen Spiel in Fulda bekamen wir in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich. Wir hätten gegen Schwanheim am Schluss einen der vielen Konter besser nutzen können, um etwas ruhiger den Abpfiff zu erleben. Dennoch haben die Jungs das gut gemacht.”