U19 scheitert an mangelhafter Chancenverwertung

Samstag, den 25.11.2017

U19 scheitert an mangelhafter Chancenverwertung  2
U19 scheitert an mangelhafter Chancenverwertung  3

Das Heimspiel der U19 gegen JFV Viktoria Fulda ist schnell und einfach geschildert. Der Gast erzielte bei 4 Torschüssen im ganzen Spiel zwei Treffer und entführte mit dem 2:1-Auswärtssieg 3 Punkte aus Offenbach.

Die Kickers vergaben zum Teil kläglich ein gutes Dutzend klarster Möglichkeiten. Bereits nach 5 Minuten hätte der OFC verdient 3:0 führen müssen, doch sowohl Jakob Lemmer als auch Liridon Krasniq und Edi Latifi vergaben freistehend die schnelle Führung.

Dies gelang den sehr defensiv eingestellten Gästen Mitte der 1. Halbzeit völlig überraschend. Auch danach und in der gesamten 2. Halbzeit ging das Spiel praktisch nur in eine Richtung: auf das Tor der Mannschaft aus Fulda. Und obwohl die Kickers oftmals das Einzelspiel übertrieben und auch im Spielaufbau Passfehler unterliefen, erspielten sie sich noch etliche Tormöglichkeiten.

Außer dem Anschlusstreffer – nach dem zwischenzeitlichen 0:2 für die Gäste durch einen platzierten Rechtsschuss in der 82. Minute – von Kapitän Gerrit Gohlke, gelang dem OFC kein weiterer Treffer mehr, und die Jungs gingen sehr frustriert vom Platz. Die U19 probierte bis zum Schluss zwar alles, doch der Treffer zum 0:2 für die Gäste war letztendlich ein Gegentreffer zu viel.

Am nächsten Sonntag, den 03.12.2017, findet das letzte Punktspiel der U19 im Jahr 2017 gegen Bayern Alzenau statt. Der Anpfiff im SANA Sportpark erfolgt um 15:00 Uhr.

Und das letzte Pflichtspiel wird dann am Mittwoch, den 06.12.2017, im Rahmen des Hessen-Pokals ausgetragen: In der 3. KO-Runde treten die Jungs um 19:00 Uhr bei der JSG Köppern an.