U19 muss sich nach großem Kampf geschlagen geben

Sonntag, den 06.05.2018

U19 muss sich nach großem Kampf geschlagen geben
u19
u19

FSV Frankfurt U19 – OFC U19 2:0 (1:0)

Am Sonntag gastierten die Kickers beim Tabellenführer FSV Frankfurt. Von Beginn an zeigte der OFC seine positive Entwicklung der letzten Spiele und agierte diszipliniert und zweikampfstark gegen spielstarke Frankfurter. In der Anfangsviertelstunde versuchten die Frankfurter mit langen Bällen das Spiel zu verlagern, um so die Offenbacher Hintermannschaft zu überwinden: Doch die OFC-Abwehr um Kapitän Gerrit Gohlke stand sicher. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Kickers auch besser ins Spiel nach vorne und kamen zu einigen Eckbällen sowie Freistößen in Tornähe. Beide Teams neutralisierten sich nun immer mehr und so war es ein Kopfballtor nach einer Frankfurter Freistoßflanke, die den Klassenprimus mit 1:0 (42. Minute) in Führung brachte.

Im zweiten Durchgang spielten unsere U19-Junioren mutiger nach vorne und drängten auf den Ausgleich gegen gutstehende Frankfurter. In den ersten zwanzig Minuten nach der Pause hatte der OFC einige vielversprechende Angriffe, welche jedoch nicht zielstrebig genug zu Ende gespielt wurden. Die größte Torchance hatte Lukas Hagemann in der 60. Minute, der durch ein feines Zuspiel von Luka Garic auf die Reise geschickt wurde und alleine auf FSV-Keeper Niklas Schwaar zu lief und scheiterte. Der OFC brachte mit Malik Drame eine frische Offensivkraft und attackierte den FSV bereits im Spielaufbau. Der FSV befreite sich immer wieder spielerisch auf der Umklammerung und blieb im Spiel nach vorne gefährlich und sah sich aufopfernd verteidigend OFC-Spielern gegenüber. In der 78. Minute die kalte Dusche. Nach einem Ballverlust im zentralen Mittelfeld schaltet der Tabellenführer blitzschnell um und überwand die Kickers-Verteidigung zum 2:0. In der Schlussphase des Spiels warfen die Rot-Weißen nochmal alles nach vorne – wurden aber für Ihren großen Kampf nicht mehr belohnt.

Fazit: Großes Lob an das gesamte Team. Die Mannschaft hat es dem Tabellenführer wahrlich nicht einfach gemacht. Über eine lange Zeit wurde das Spiel ausgeglichen gestaltet, und das Team hat während des ganzen Spiels einen großen Kampfgeist gezeigt.

Nächsten Samstag, den 12.05.2018, empfängt die U19 zuhause den VFB 1900 Gießen. Anstoß ist um 15:00 Uhr im SANA Sportpark.