U19 mit Niederlage und Unentschieden

Nach dem Auftaktsieg gegen Guangzhou (3:0) verlor die U19 ihr zweites Spiel in China gegen Hangzhou mit 1:3 (0:0).

U19Team

Aufgrund einiger Verletzungen standen OFC-Trainer Stefan Hassler nur noch 14 einsatzfähige Spieler zu Verfügung, die dem aktuellen chinesischen Meister einen großen Kampf boten. Nach ausgeglichener erster Hälfte nahmen die Offenbacher nach dem Wechsel an Fahrt auf und glichen einen 0:1-Rückstand durch Tenta Yamanaka aus. Serkan Pancar und Dominik Josic trafen nur Aluminium, im Endspurt sicherte sich Hangzhou noch den glücklichen Erfolg. Stefan Hassler zeigte sich dennoch zufrieden: „Wir sind das einzige Team des Turniers, das sich aktuell nicht im Spielbetrieb befindet. Dass die Kräfte irgendwann schwinden, ist da völlig normal.“

Besser lief es für die Offenbacher beim 1:1 (1:1) gegen Shanghai. Robin Sommer brachte die Kickers in Führung, ehe Shanghai zum Ausgleich kam. OFC-Torhüter Tolga Sahin wehrte anschließend noch einen Strafstoß ab. Am Freitag treffen die Kickers auf den RCD Mallorca aus Spanien.