U17 holt den ersten Punkt

Mit dem 2:2 gegen den 1. FC Kaiserslautern holte die U17 in der Bundesligasaison 2016/2017 endlich den ersten Punkt.

1617U17Mannschaft

Mit den Pfälzern wartete ein Gegner, der sich im Aufwind befand. Nur eine Woche zuvor hatten die jungen Roten Teufel den U17-Nachwuchs des FC Bayern München mit 3:2 geschlagen.

Es ging gut los für die Kickers-Jungs. Aus einer gesicherten Defensive heraus erspielten sich die Offenbacher einige gute Kontermöglichkeiten. Zwei dieser Möglichkeiten münzten Kapitän Gentrit Limani und Stürmerkollege Jakob Lemmer in eine 2:0-Führung um. So ging es mit einer verdienten Halbzeitführung in die Kabine.

Es folgten 20 schwächere Minuten der OFC-Mannschaft, in denen der nie aufsteckendende Lauterer Nachwuchs folgerichtig zum 2:2-Ausgleich kam. In der Folge fingen sich die Jungs von Trainer Sebastian Bruns und erspielten sich noch Möglichkeiten zur erneuten Führung. Letztendlich blieb es bei einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden.

“Wir sind nun erst einmal froh, den ersten Punkt in dieser Saison geholt zu haben. Er ist die logische Konsequenz aus der positiven Entwicklung der vergangenen beiden Spiele”, so OFC-Trainer Bruns nach der Partie.

Am Sonntag, 9. Oktober, gastieren die Kickers um 11 Uhr beim Nachwuchs des Deutschen Rekordmeisters an der Säbener Straße in München. “Wir freuen uns, haben nichts zu verlieren und wollen für eine Überraschung sorgen”, gibt Bruns einen Ausblick auf die kommende Partie.