U17 bringt sich gegen Walldorf um eigenen Lohn

Sonntag, den 13.05.2018

U17 bringt sich gegen Walldorf um eigenen Lohn 2

OFC U17 – SV Rot-Weiß Walldorf 2:2 (1:0)

Nach dem verlorenen Offenbacher Derby gegen die Rosenhöhe in der letzten Woche war die Devise im Heimspiel gegen Walldorf klar: 3 Punkte und den Klassenerhalt endgültig fix machen.

Mit zwei hundertprozentigen Chancen in der ersten Viertelstunde hatten die Offenbacher die Chance, das Spiel früh in die richtige Richtung zu lenken, jedoch wurde zweimal freistehend vor dem Tor vergeben. Kurz vor Ende des ersten Durchgangs nutzte Breir jedoch den nächsten Aussetzer des gegnerischen Torwarts und schob zum 1:0 ein.

Trotz wiederum mehreren guten Torchancen verpassten es die Hausherren in der zweiten Halbzeit, das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden. Durch einen Kommunikationsfehler in der Offenbacher Hintermannschaft schafften es die Walldörfer 10 Minuten vor Schluss durch Oral zum Ausgleich zu kommen. Nach guter Vorarbeit von Breir erzielte Boras zwei Minuten nach dem Ausgleich zwar die erneute Führung für die Kickers. Aber ein weiterer Blackout des OFC führte zu einem Elfmeter für Rot-Weiß Walldorf in der Schlussminute: Oral schnürte daraufhin den Doppelpack und das Spiel endete unnötigerweise nur 2:2.

Weiter geht es nun auch für unsere U17 erst in 14 Tagen am Sonntag, den 27.05.2018, mit dem Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn SG Kelkheim. Der Anpfiff erfolgt dort um 14:00 Uhr.