U16 MUSS SICH IM SPITZENSPIEL IN DARMSTADT GESCHLAGEN GEBEN

Sonntag, den 08.04.2018

Mit 1:3 musste unsere U16 im Spitzenspiel beim Nachwuchs des SV Darmstadt 98 ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen, bleibt aber trotz Niederlage weiterhin auf Platz 1 der Tabelle und hat immer noch alle Möglichkeiten, die Saison als Meister abzuschließen.

Die beiden Mannschaften boten den Zuschauern am Sonntagnachmittag auf dem Kunstrasen im NLZ der Lilien, vor allen Dingen in der ersten Halbzeit, ein sehr hochklassiges Fußballspiel. Technisch und taktisch agierten beide Mannschaften auf einem sehr hohen Niveau: Die Lilien mit Dreier-Kette spielend darauf bedacht, bei Ballgewinn sofort umzuschalten und mit Pässen in die Tiefe zum Torabschluss zu kommen – unsere Mannschaft bemüht mit frühem Anlaufen und sehr viel Ballbesitz, die Lücken in der tiefstehenden Darmstädter Abwehr zu finden.

So war es auch ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung des OFC, der die Darmstädter blitzschnell umschalten ließ, die OFC-Defensive ungeordnet erwischte und nach einem Tempodribbling ein Darmstädter Stürmer zum 1:0 einschießen konnte. Es war die 25 Spielminute, und die Lilien waren mit ihrem 1:0 auch gleichzeitig das erste Mal vor dem Tor der Kickers. Danach der OFC sehr stark: mit sehr viel Ballbesitz und auch mit der ein oder anderen Chance, das 1:1 zu erzielen. Entweder war der finale Pass zu ungenau, die Flanke zu scharf oder die Jungs hatten Pech im Abschluss. Doch in der 33. Minute war es dann endlich soweit: Nach einer Ecke für den OFC schraubte sich Torjäger Niklas Mayer am höchsten und köpfte unhaltbar zum 1:1 ins Netz. Das Tor zu diesem Zeitpunkt hochverdient! Bis zur Halbzeit entwickelte sich dann ein Spiel mit offenem Visier, bei dem sowohl der OFC, aber auch die 98er das 2:1 hätten erzielen können.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufhörte – und beide Mannschaften gingen trotz der sommerlichen Temperaturen über ihre Leistungsgrenze hinaus. Es war klar, dass wer hier den ersten Fehler machen würde, auch das Spiel verliert. Zunächst war der OFC dem 2:1 näher. Kapitän Linus Dahl zielte kurz nach der Halbzeit mit einem Schlenzer nur Zentimeter am Darmstädter Tor vorbei. Der Torschrei war vielen Zuschauern schon auf den Lippen! Aber auch die Darmstädter tauchten mit ihrem guten Umschaltspiel das ein oder andere Mal gefährlich vor dem OFC-Tor auf. Kickers-Torwart Sandro Kerber konnte sich dabei mit seinem ganzen Können auszeichnen und hielt unsere U16 im Spiel.

Doch dann passierte es, und der OFC geriet auf die Verliererstraße. Nach einem eklatanten Fehler im Spielaufbau mit einem Fehlpass direkt in die Füße eines Darmstädter Mittelfeldspielers, schickte dieser seinen Stürmer auf die Reise, der dann keine Mühe hatte, den OFC-Tormann zu um kurven und zum 2:1 einzuschießen. Das 2:1 zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient, da unsere Mannschaft immer mehr Ballverluste produzierte und mit großem Kraftaufwand den Ball zurückerobern musste.
Nach dem 2:1 ließ sich Darmstadt den Sieg nicht mehr nehmen und bestrafte einen weiteren OFC-Ballverlust mit einem Konter zum 3:1!

Schade, aber der Gegner war an diesem Nachmittag einfach effizienter und am Ende verdienter Sieger.

Für unsere Jungs heißt es nun in der kommenden Trainingswoche, sich mit der Niederlage zu beschäftigen, um aus den Fehlern zu lernen und dennoch das Spiel „abzuhaken“ – um dann am kommenden Sonntag, den 15.04.2018, gegen die U17 der SG Rot-Weiss Frankfurt das Heimspiel erfolgreich zu gestalten. Anpfiff bei diesem weiteren Spitzenspiel ist um 17:00 Uhr im SANA-Sportpark.