U16 mit Arbeitssieg in Ober-Roden

Sonntag, den 11.03.2018

Mit 2:1 gewann unsere U16 ihr erstes Meisterschaftsspiel nach dreieinhalbmonatiger Punktspielpause am Sonntagmittag bei der TS Ober-Roden und verteidigte ihre Tabellenführung in der Verbandsliga Gruppe Süd.

Auf dem „engen und unbequemen“ Kunstrasenplatz war unsere Mannschaft bemüht, gegen tief stehende und gut organisierte Gastgeber spielerisch Lösungen zu finden, was ihr aber insbesondere in der ersten Halbzeit nur sehr selten gelang, da das Tempo im Spiel fehlte. Im Passspiel zu ungenau, in der Ballannahme und Ballmitnahme zu unkonzentriert, konnte man nur einmal kurz vor dem Halbzeitpfiff des gut leitenden Schiedsrichters durch Nino Allesandro die Latte treffen.

Das Bild änderte sich auch in der zweiten Halbzeit zunächst nicht. Der OFC zu umständlich in seinen spielerischen Aktionen und ohne nennenswerte Durchschlagskraft im Offensivspiel. In der 60 Minute jedoch erwischte unsere Mannschaft die aufgerückte Ober-Rodener Mannschaft kalt. Nach einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld steckte der in der Halbzeit eingewechselte Alex Maicher durch und schickte Samed Cinlibas auf die Reise, der am Torwart vorbei zum 1:0 für die Gäste einschoss.
Danach unsere Jungs am Drücker und spielerisch überlegen, sodass 6 Minuten später Alex Maicher mit einem trockenen, flachen Schuss aus 16 Metern zum 2:0 erhöhen konnte. Erst eine Zeitstrafe für den OFC 5 Minuten vor Schluss, brachte die Kickers in Bedrängnis. In der zweiten Minute der Nachspielzeit verkürzten die Hausherren durch einen sehenswerten Kopfball genau in den Winkel noch auf 1:2. Eine Minute später pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und die ersten 3 Punkte in
2018 waren unter Dach und Fach!