U16 gewinnt gegen Angstgegner FSV Frankfurt

Samstag, den 12.05.2018

OFC U16 – FSV Frankfurt U16 1:0 (1:0)

Bereits in der 7. Minute erzielte Torjäger Niklas Meyer, nach genialem Schnittstellenpass von Kapitän Linus Dahl, das Tor des Tages und sorgte dafür, dass die Jungs von Trainer Leo Caic und seinem Co-Trainer Florian Riegel weiterhin an der Tabellenspitze bleiben. Ein sehr wichtiger Sieg gegen den FSV, der so etwas wie der Angstgegner unserer Mannschaft ist: Schließlich waren es die Bornheimer, die unseren Jungs Ende Oktober letzten Jahres die erste von zwei Saisonniederlagen beibrachten.

Das Derby war auch eins! Zweikampf und permanentes Anlaufen des ballbesitzenden Gegners verlangten den Akteuren bei tropischen Temperaturen alles ab. Unsere Jungs waren aber vor allen Dingen in der ersten Halbzeit spielerisch dominant und hatten weitere Riesenchancen durch Jakob Reinhardt und Niklas Meyer. Das Team musste sich aber bei einer Riesenchance des FSV bei ihrem Keeper Sandro Kerber bedanken, der das Duell Torwart gegen Stürmer mit einem überragenden Reflex für sich entschied.

Die Mannschaft war in der zweiten Hälfte darauf bedacht, das Tor sauber zu halten. Insbesondere war es den hervorragend organisierenden Innenverteidigern Vincent Moreno und Alessandro Pistone zu verdanken, dass der FSV in der zweiten Hälfte nicht ein einziges Mal auf das OFC-Tor schießen konnte. Auf der anderen Seite traf Niklas Meyer bei einem Konter die Latte des FSV-Gehäuses.

Der OFC war in der zweiten Hälfte zwar nicht mehr so spielbestimmend wie in Hälfte eins, aber dafür taktisch gegen den Ball hervorragend arbeitend, sodass am Ende ein hart umkämpfter 1:0-Sieg stand, und damit die Meisterschaft für die Kickers weiterhin realistisch ist.

Weiter geht es nun erst in 14 Tagen am Sonntag, den 27.05.2018, mit dem Auswärtsspiel beim SV Münster. Der Anpfiff erfolgt dort um 11:00 Uhr.