U16 gegen SV Münster U17 5:0 (1:0)

Sonntag, den 05.11.2017

Unter den Augen von Sead Mehic, dem für das NLZ verantwortlichen Präsidiumsmitglied, betrieb unsere U16 mit einem 5:0 Heimsieg über das Schlusslicht, dem SV Münster, erfolgreich Rehabilitierung für die letztwöchige 2:6 Niederlage bei der U16 des FSV Frankfurt. Die Mannschaft bleibt dadurch nach 11 Spieltagen weiterhin mit einem Punkt Vorsprung vor den U16-Mannschaften des SV Wehen-Wiesbaden und des SV Darmstadt 98 auf dem ersten Tabellenplatz in der B-Jugend Verbandsliga Süd.

Unsere Jungs taten sich insbesondere in der ersten Halbzeit gegen mutig und diszipliniert spielende Gäste sehr schwer. Kompliziert im Spielaufbau und mit vielen Abspielfehlern im Mittelfeld, konnte man sich lediglich eine Torchance durch Milad Ahmadi frühzeitig erspielen, der die Hereingabe des starken Samed Cinlibas völlig freistehend jedoch am Tor vorbeischoss. Der OFC hatte auch in der Folge einen sehr großen Ballbesitzanteil, konnte sich jedoch erst 5 Minuten vor der Pause erneut über die rechte Seite durch Samed Cinlibas durchsetzen, dessen Hereingabe Luna Luan Seferi erst im Nachsetzen über die Linie drücken konnte. Die Pausenführung war zwar verdient und die kämpferische Einstellung in Ordnung – aber vor allem in punkto Konzentration und spielerischer Linie, war der OFC nicht so in seinem Element, wie man es von der Mannschaft gewohnt ist.

Nach der Pause zunächst das gleiche Bild. Der OFC bemüht, aber ohne spielerischen Glanz, der Gegner clever gestaffelt und auf seine Kontermöglichkeiten lauernd. Erst nach zwei Einwechslungen auf Seiten des OFC (Niklas Meyer und Niuman Narimani kamen ins Spiel) und dem daraus resultierenden 2:0 durch Samed Cinlibas, der einen Schuss von der linken Seite mit rechts unhaltbar ins rechte untere Eck schlenzte, konnte unsere Mannschaft etwas befreiter aufspielen. Nach diesem „Dosenöffner“ erspielten sich unsere Jungs Chancen im Minutentakt, wobei auch die Kräfte des immer noch gut aufspielenden Gegners, der in dieser Runde immerhin 4:4 gegen Wehen-Wiesbaden spielte und nur knapp mit 3:4 gegen den SV Darmstadt 98 verlor, mehr und mehr nachließen. Folgerichtig fielen dann noch das 3:0 von Narimani mit einem „Abstauber“ und das 4:0 sowie 5:0 des eingewechselten Niklas Meyer, der nun mit 8 Treffern der beste Torschütze ist auch schon bei der U17 zum Einsatz kam.

Am Ende ein Arbeitssieg unserer U16, die nun mit großer Vorfreude zum Spitzenspiel am kommenden Sonntag, den 12.11.2017, auf den Halberg nach Wehen fährt und dort die Klingen mit dem Tabellenzweiten SV Wehen-Wiesbaden kreuzt. Der Anstoß erfolgt dort um 11:00 Uhr.