U15 verliert unglücklich in der Liga und holt dann den Cup in Hanau

Samstag und Sonntag, den 02./03.12.2017

Im letzten Spiel des Jahres beim VFB 1900 Gießen konnten die Kickers-Jungs ihre Serie nicht weiter ausbauen. In der ersten Halbzeit war man auf dem kleinen Platz und von dem aggressiven Pressing des Gegners überrascht, konnte sich aber dennoch Torchancen erarbeiten. Doch auch der Gegner kam zu seinen Torchancen und konnte eine davon nach einer „verrutschen Flanke“ von der rechten Seite nutzen (35).

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhten die Offenbacher den Druck und spielten auf den Anschlusstreffer. Dabei scheiterten sie zwei Mal am Aluminium oder wurden von der tiefstehenden Abwehrreihe des Gegners geblockt. Zum Ende des Spiels wurde es zunehmend hektischer: Der Gegner versuchte, die Zeit runterzuspielen, und die Offenbacher drängten auf den Ausgleich. Der Ausgleich sollte jedoch nicht mehr fallen.

Beim 2. Jugend-Cup des 1. FC Hanau 1893 in der August-Schärttner-Halle am darauffolgenden Tag holten die Kickers-Jungs den Pokal. Ungeschlagen und mit nur einem Gegentor zog die U15 ins Halbfinale ein (U15 – Fulda 3:0;U15 – Makkabi Frankfurt 3:0; U15 – Hanau93 3:1, U15 – FV Stierstadt 4:0).

Im Halbfinale setzen die Offenbacher sich erst im Siebenmeterschießen gegen Ligarivalen Rot-Weiß Frankfurt mit 6:5 durch. Im Finale standen sich die Kickers-Jungs und der Karbener SV gegenüber, nachdem diese sich im zweiten Halbfinale gegen Makkabi Frankfurt durchgesetzt hatten. Die Offenbacher führten zunächst mit 2:0, ließen den Gegner aber dann zu sehr kommen und Karben drehte durch 3 Tore das Spiel. Der Ausgleich der Kickers folgte postwendend, ehe kurz vor Schluss der viel umjubelte Turniersieg mit einem 4:3 perfekt gemacht wurde.

Für unsere U15 heißt es jetzt erst mal: Winterpause 