U15 mit Arbeitssieg gegen Karben

Samstag, den 21.04.2018

Das Spiel der Kickers gegen den Karbener SV am Wiener Ring bei sehr heißen Temperaturen endete mit 3:1 (2:1) für die Gastgeber. Dabei gingen die Gäste aus Karben gleich zu Beginn in Führung, als man einen Angriff der Karbener über die linke Seite nur durch ein taktisches Foul stoppen konnte. Der anschließende Freistoß landete direkt im Netz und so führten die Gäste mit 1:0 (2. Minute). Deutlich geschockt und wenig souverän verliefen die ersten 15 Minuten für Kickers Offenbach.

Kein Zugriff im Mittelfeld, leichte Ballverluste und einfache Fehler ließen den Karbenern weiter ihre anfängliche Überlegenheit. Das 1:1 fiel in der 14. Minute durch einen Freistoß von der Mittellinie und der eingerückte rechte Flügelspieler köpfte den Ball unter die Latte. Doch auch der Ausgleichstreffer ließ die Kickers-Jungs zunächst nicht die Feldüberlegenheit zurückerobern. Es entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel im Mittelfeld und ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. In der 32. Minute konnte sich der rechte Flügelspieler erneut in die Torschützenliste eintragen. Nach einem Steilpass lief er zunächst allein auf den Torhüter zu, scheiterte im eins gegen eins und konnte erst den Nachschuss im Tor unterbringen. In der Halbzeit konnte man beiden Mannschaften deutlich anmerken, dass das Wetter und der große Platz ihren Tribut forderten.

Nach der Halbzeitpause und mit der Führung im Rücken hatten die Kickers weitere Chancen, konnten diese aber zunächst nicht nutzen. Erst in der 51. Minute wurde mit einem erneuten Steilpass eine Lücke in der gegnerischen Abwehrkette gefunden, und der Stürmer schob den Ball am Torwart vorbei ins Tor zum 3:1. Im Anschluss beschränkten sich die Kickers auf eigenen Ballbesitz und konnten kräfteschonend das Ergebnis über die Zeit bringen, da Karben keine Schlussoffensive mehr starten konnte. “Wir haben heute die erste Viertelstunde komplett verschlafen und waren nicht präsent in den Zweikämpfen. Die Führung zur Pause war durch Einzelaktionen herausgespielt, ohne wirklich zwingend gewesen zu sein. In Hälfte zwei haben wir dann unsere Stärken auf den Platz gebracht und nach dem dritten Tor das Spiel sicher verwaltet. Die zusätzliche Belastung auf Grund des Wetters hat man beiden Teams deutlich angemerkt,” so das Trainerteam Weilmünster/Wüstehube nach dem Spiel.

Weiter geht es nun erst am Samstag, den 05.05.2018, mit dem Auswärtsspiel bei der U14 von Darmstadt 98 (Anpfiff ist um 15:00 Uhr).