U15 gewinnt zum Hessenliga-Auftakt mit 4:2 gegen Kelkheim

Mit der Partie gegen die SG Kelkheim-Hornau startete die U15 am heimischen Sana-Park in die neue Saison der Hessenliga.

Mannschaftsfoto Saison 2015/2016 U15

Bereits nach einer Minute gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Lange musste OFC-Trainer Robin Trabert diesen Schock allerdings nicht verdauen, bereits 20 Sekunden später gelang Mica Pennisi der Ausgleich. Ab sofort übernahmen die OFC’ler die Kontrolle über das Spiel. Nach fünf Minuten war es Frederik Körnig, dem der 2:1-Führungstreffer gelang. Die Jungkickers hatten viel Ballbesitz und so kam es wie es kommen musste, Leon Wronski sorgte in der 18.Spielminute für das 3:1. Dies war auch der Halbzeitstand.

Die zweite Spielhälfte begann ähnlich wie die erste. Nach wenigen Minuten gelang den Gästen aus Kelkheim der Anschlusstreffer zum 3:2. Es wurde also wieder spannend. Das Spiel war in der Folge wenig ereignisreich. Lediglich Ronaldo Dos Santos Fereirra gelang mit dem 4:2 noch ein Highlight.

Trainer Robin Trabert sagte: “Aus dieser Begegnung haben wir viel gelernt. Gerade gegen die vermeintlich kleinen Gegner ist es schwer als Favorit anzutreten, dies haben die Jungs gut umgesetzt, nun gilt es das Spiel zu analysieren und aus den Fehlern zu lernen.”

Es spielten: Wölfinger, Klopstock, Hein, Akkus, Floudaras, Böhm, Kübler (32 Campbell), Pennisi (50. Bogucanin), Wronski (55 Valki), Körnig (50 Niessen), Dos Santos Fereirra