Dritter Sieg in Folge der U15

Am Samstag, den 21.03.15 ging es für unsere U15 gegen unseren Kooperationspartner aus Klein Karben um Punkte in der Hessenliga.

20150321 Klein Karben

Man sah zwei verschiedene Halbzeiten des OFC. Im ersten Durchgang fand man kein Mittel gegen einen tiefstehenden Gegner, der nur drauf bedacht war, den OFC kommen zu lassen, um ihn dann aus zu kontern. Zwar wusste die Defensive der U15 die Konter zu unterbinden, doch war ihr eigenes Spiel nach vorne zu behäbig und ohne Ideen, um die Karbener richtig unter Druck zu setzen. Ohne nennenswerte Torchancen ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Das Trainerteam Kierey\Tsifnas entschied sich wie in der Vorwoche auf ein Dreierwechsel zur Halbzeit.

Sileshi, Gensemüller und Olufela Lawal kamen ins Spiel. Man änderte sichtlich das System auf zwei Stürmer. Fortan setzte die Offensive des OFC den Gegner unter Druck. Schnelles und zielgerichtetes Kombinationsspiel sah man immer öfter.

In der 54. Min. war es dann so weit. Der in der letzten Saison noch in Karben spielende Danilo Bruno war es, der eine präzise Flanke über den rechten Flügel mit dem Kopf verwertete. Man erspielte sich Chance für Chance. Marc Gensemüller setzte sich in der 56. Min. gleich gegen drei Spieler im 16er durch und wurde dann zu Fall gebracht. Der Pfiff blieb aus. Eine Minute später wurde Olufela Lawal mustergültig von Ibrahim Aral im 16er angespielt. Er setzte sich gegen zwei Spieler durch und traf mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 2:0.

Die letzten 13 Min. verwaltete die U15 das Ergebnis. Somit hält der OFC den Anschluss an die Spitze.

Cheftrainer Kierey nach dem Spiel:
“Mag sein, dass heute eine gute Halbzeit für drei Punkte gereicht hat. Das wird aber nicht immer so laufen können. Da müssen wir unter der Woche ansetzen, um weiter Erfolgreich zu sein. In solchen Spielen müssen wir noch dominanter auftreten.”

Co-Trainer Tsifnas sagte:
“Eine schwere Geburt heute. Über die erste Halbzeit können wir nicht zufrieden sein. Wir haben vor dem Spiel das Team drauf hingewiesen, dass es heute ein ganz anderes Spiel wird. Dass wir es sein müssen, die das Spiel machen. Jens und ich haben damit gerechnet, dass der Gegner defensiv tief stehen wird. Drei Punkte geholt. Anschluss an die Spitze gehalten. Jetzt bereiten wir uns auf die nächste Aufgabe SV 06 Griesheim vor.”