U14 mit herbem Dämpfer

Samstag, den 17.03.2018

Beim 0:5 (0:0) bei der U15 von Blau-Gelb Frankfurt hielt die U14 den derzeitigen Spitzenreiter lange in Schach – und erleidet dann innerhalb von nur zehn Minuten Schiffbruch.

Mit Blau-Gelb Frankfurt reiste die U14 am Samstag zum momentan besten Team der Liga. In der ersten Hälfte konnten die Kickers die Gastgeber weitestgehend kontrollieren: Die Frankfurter beherrschten zwar das Geschehen, kamen jedoch nur selten vor das Tor des OFC, die kurz vor der Pause sogar die bis dahin beste Chance des Spiels hatten.

In der zweiten Hälfte schienen sich die Umstellungen zunächst positiv bemerkbar zu machen. Die Kickers konnten nun selbst offensive Akzente setzen und hatten direkt nach Wiederanpfiff auch die Führung auf dem Fuß.

Auf diese gute Phase folgten jedoch zehn Minuten in denen alles schief zu gehen schien, was schiefgehen konnte. Binnen kürzester Zeit lagen die Jungs durch einen direkt verwandelten Eckball, einen individuellen Fehler, ein Eigentor und einen Strafstoß mit 0:4 zurück. Im Anschluss an „Murphys Gesetz“ war die Partie natürlich gelaufen. Die Kickers versuchten zwar Ergebniskosmetik zu betreiben, mussten dabei jedoch die stets gefährlichen Konter der Blau-Gelben im Auge behalten. Einer davon führte jedoch noch zum Endstand von 0:5.