Volles Programm für die U13

Die U13 war am vergangenen Wochenende mit zwei Turnieren (jeweils Platz zwei) und einem Testspiel gleich dreifach gefordert.

U13Jubel

Am Samstag belegte die U13 beim D-Jugend-Turnier des VfB Asslar den zweiten Platz. Nach dem souveränen Gruppensieg (zehn Punkte, 8:0 Tore), gewann der OFC auch das Halbfinale mit 1:0. Im Finale reichte dann die kappe Spielzeit von zehn Minuten nicht aus, um die sich bietenden Gelgegenheiten zu nutzen. Somit musste ein Achtmeterschießen herhalten, in dem dei Kickers dem VfB Marburg mit 4:5 knapp unterlegen waren.

Sonntags stand des nächste Testspiel gegen die SG Orlen 2 an. Gegen den U15-Kreisligisten taten sich die Jungs vom Bieberer Berg zunächst schwer und gerieten durch einen Distanzschuss früh in Rückstand. Mit fortlaufender Spieldauer übernahmen die Kickers aber das Kommando und erspielten sich erste gute Gelegenheiten. Die Tore sollten allerdings erst in der zweiten Hälfte fallen. Hier schalteten die Offenbacher gleich zwei Gänge höher und siegten am Ende hochverdient mit 3:1.

Für die Hälfte des Kaders ging es direkt im Anschluss zum Ford-Dietz-Cup nach Klein-Karben. Die Kickers benötigten einige Anlaufzeit, um in das Turnier zu finden, landeten aber auch hier vor dem VfB Marburg auf Rang eins in der Gruppe (zwölf Punkte, 9:1 Tore). In einem hart umkämpften Viertelfinale schlug der OFC den KSV Klein-Karben schließlich nach Achtmeterschießen mit 4:3. In einem klasse Halbfinale besiegten die Offenbacher Blau-Gelb Frankfurt mit 3:0. In einem rassigen Finale gegen den FSV Frankfurt hatten die Kickers ein Chancenplus, mussten aber nach 18 torlosen Minuten wie am Vortag wieder ins Achtmeterschießen. Und wie am Vortag war der OFC am Ende knapp mit 2:3 unterlegen.

Nach diesem Riesenpensum am Ende zweier anstrengenden Tage dennoch ein klasse Leistung mit einer Vielzahl an gelungenen Auftritten.