U13 eine Runde weiter

Mit einem 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen den FSV Frankfurt qualifizierte sich die U13 im heimischen SANA Sportpark für die nächste Runde im Regionalpokal.

U13Pokalsieger

Der FSV Frankfurt erspielte sich über die gesamte Partie gesehen mehr Spielanteile und ein optisches Übergewicht, doch fanden die Gäste im letzten Drittel oftmals keine Lösungen gegen die taktisch sehr disziplinierte OFC-Verteidigung.

Der Kickersnachwuchs, der aufgrund einer sehr dünnen Personaldecke von drei Spielern aus der U12 unterstützt wurde, verteidigte gegen die körperlich überlegenen Gäste vom Bornheimer Hang sehr stark und versuchte immer wieder über schnelles Umschaltspiel die gegnerische Defensive zu überwinden. Doch klare Tormöglichkeiten blieben auch hier eher aus.

So war es in der vierten Minute der Verlängerung eine der vielen Standardsituationen, die der Kickers-Nachwuchs eiskalt zum etwas glücklichen, aber viel umjubelten 1:0-Siegtreffer nutzte.

“Das war ein enorm großer Kraftakt für die Jungs. Wie die Jungs sich vor allem kämpferisch präsentiert und wie taktisch diszipliniert sie agiert haben, war sehr stark. Davor kann man nur den Hut ziehen. Die Personalsituation ist aktuell wirklich nicht einfach. Gegen starke Gäste haben die Jungs wirklich alles reingeworfen und somit am Ende einen etwas glücklichen, aber nicht ganz unverdienten 1:0 Erfolg feiern können”, sagte Stefan Willhardt, der aushilfsweise die Leitung an der Linie übernommen hatte.