U12 gewinnt in Lautern mit 4:2

Die U12 fuhr an den „Sportpark Rote Teufel“, um ein Spiel bei den Altersgenossen des 1. FC Kaiserslautern zu absolvieren. Trotz zweimaligem Rückstand gelang es der Mannschaft von Niklas Patzel/Anouar Dahri, das Spiel in Kaiserslautern zu gewinnen.

U12 inLautern

Bereits in der siebten Minute erzielten die Gastgeber das 1:0. Doch kurz vor Ende des ersten Drittels gelang es Youness El Jazouli, das Ergebnis per Abstauber zu egalisieren. Bei 3×25 Minuten Spielzeit entwickelte sich nun ein kampfbetontes Spiel. Der FCK ging in der 47. Minute erneut in Führung. Mit dem Ergebnis von 2:1 ging es in das letzte Drittel. Die Kickers spielten fortan noch mutiger und wurden für ihr Engagement letztendlich auch belohnt.
Atilla Karaca gelang mit einem sehenswerten Distanzschuss der 2:2-Ausgleich. In der Folgezeit drückten die Kickers auf dem Siegtreffer. Die Defensive stand nun sehr sicher. Nach einem Pass von Ogün Cakar kam es im Strafraum zum Eins-gegen-Eins-Duell zwischen Roko Mrvelj und dem gegnerischen Torhüter. Mrvelj behielt die Nerven und erzielte zwei Minuten vor Spielende das 3:2 für die Kickers. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Stürmer Kays Iraqi sogar noch auf 4:2. Damit machte er den Auswärtssieg für seine Farben perfekt.

Das OFC-Trainerteam zeigte sich sehr zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft in Kaiserslautern: „Heute haben sich unsere Jungs endlich mal für den enormen Aufwand, den sie betreiben, belohnt. Beim FCK muss man erstmal gewinnen. Uns freut, dass jeder einzelne Spieler seinen Teil zu diesem Sieg beitrug.”

Es spielten: Jan-Luca Dorschu; Ilian Stöhr, Umut Kabakci, Kenan Jasic, Oliver Kletz, Flavio Confalonieri, Ogün Cakar, Theo Murschel, Youness El Jazouli (1), Nico-Can Yildirim, Roko Mrvelj (1), Kays Iraqi (1), Atilla Karaca (1)