U11 gewinnt Stadtmeisterschaft

Mit einem 3:0-Sieg gegen Gemaa Tempelsee sicherte sich die U11 den Gewinn der Offenbacher Hallenstadtmeisterschaft.

U11Stadtmeister
U11Stadtmeister2

Während der Hallenstadtmeisterschaft der Senioren in der ESO-Sportfabrik in Bürgel spielte auch der Offenbacher Nachwuchs im Ring-Center-Cup seinen Stadtmeister aus.

Die U11 startete am Freitag gegen den BSC 99 und gewann das erste Spiel souverän mit 3:0. Weiter ging es mit FC Fortuna, auch hier setze sich der OFC mit 3:1 verdient durch. Auch die beiden übrigen Spiele gegen den VfB Offenbach (4:0) und die SKG Rumpenheim (0:6) gewannen die Kickers überlegen und qualifizierten sich somit für das Halbfinale am Sonntag.

Der Halbfinalgegner hieß SG Rosenhöhe. Die OFC-Jungs waren hochmotiviert und wollten das Spiel nicht aus der Hand geben. So bot sich der voll besetzten Halle eine hochspannende Halbfinalbegegnung. Der OFC ging in der fünften Minute mit 1:0 in Führung. Alle Jungs spielten hochkonzentriert weiter und verhinderten erfolgreich einen Gegentreffer. Somit qualifizierten sich die Kickers für das Endspiel gegen Gemaa Tempelsee. Zwischenzeitlich spielte die U21 der Kickers und die Jungs der U11 feuerten sie lautstark mit OFC-Liedern an.

Im Finale gegen Tempelsee spielten die Kickers wieder hochkonzentriert und erzielten in kurzer Zeit drei Treffer und ließen durch eine solide Abwehrleistung auch kaum eine Kontermöglichkeit zu. Die Jungs freuten sich riesig über den ersten Platz und nahmen zusammen mit ihrem Trainerteam Jonas Werner und Babis Xenidis die Siegerpokale entgegen.