Spielbericht U11 Opel-Brazz-CUP 21.01. in Darmstadt

Samstag 27.01.2018

Am Sonntag reiste man motiviert zum Darmstädter Stadion „Am Böllenfalltor“ in Front dessen das Hallenturnier stattfand. Im ersten Spiel trennte man sich gegen Viktoria Köln mit einem 2:2 Unentschieden. Zweimal lag man in Rückstand und bewies Moral. Im Anschluss hieß SKV Rot-Weiß Darmstadt der Gegner. Dieser konnte mit 5:0 bezwungen werden. Da Carl-Zeiss Jena nicht antrat, absolvierte man nur noch ein Gruppenspiel und das mal wieder gegen den SV Wehen Wiesbaden. Kompakt stehende Wehener konnten nur selten geknackt werden, auf der anderen Seite musste man bei brandgefährlichen Kontern aufpassen. Am Ende trennte man sich so mit einem 0:0 und zog als Gruppenzweiter ins Halbfinale, wo der Gruppenerste FSV Frankfurt wartete, welcher SV Darmstadt 98, Stuttgarter Kickers, SV Sandhausen und Viktoria Griesheim hinter sich ließ.

Im Halbfinale war ein Klassenunterschied erkennbar und man schlug den FSV mit 4:0. Das Ergebnis wäre durchaus höher ausgefallen, wäre man nicht des Öfteren nur durch Fouls zu stoppen gewesen. Das Finale endete so, wie das Turnier begann, mit einem Unentschieden gegen Viktoria Köln. Die ersten 5 Minuten war man Feldüberlegen und hätte schon höher als 1:0 führen können. Danach drehte sich jedoch die Begegnung und die Kölner machten Druck. Da man zusätzlich die aufgrund einer Zeitstrafe erhaltene Unterzahl des Gegners nicht in ein weiteres Tor ummünzen konnte, glich Köln noch zum 1:1 aus. Nun hieß es 5 Minuten Verlängerung! Es entwickelte sich ein harter Kampf, den Köln 25 Sekunden vor Schluss für sich entscheiden konnte. Die Enttäuschung wog schwer, jedoch war den Jungs trotz der Niederlage nicht viel vorzuwerfen, denn die Einstellung und der Einsatz waren absolut vorbildlich!