U11 Weihnachtswanderpokal in Schwelm 16./17.12.17

Dienstag 19.12.2017

Am vergangenen Wochenende spielte die U11 ein fast nur mit Bundesligisten besetztes Turnier und gab dort eine gute Figur ab.

In der Vorrunde startete man mit einem souveränen 2:0 Erfolg gegen den Wuppertaler SV. Anschließend verpennte man die ersten 2 Minuten gegen den 1. FC Köln und lief einem 0:2 Rückstand hinterher. Am Ende gab man sich mit 1:3 geschlagen. Gegen den SV Wehen konnte man sich mit 2:1 durchsetzen, im letzten Gruppenspiel hatte man den VFL Wolfsburg vor der Brust und verlor mit 1:4. Diese Ergebnisse bedeuteten den dritten Platz in der Gruppe, wodurch man im Playoff Spiel gegen Hannover 96 um den letzten Platz im Hauptfeld kämpfte. Dort geriet man früh mit 1:0 in Rückstand, wurde jedoch danach zur besseren Mannschaft und scheiterte an der Chancenverwertung. Mit einem 1:1 ging es dann ins 8-Meterschießen, bei dem man mit 3:4 verlor.

Am nächsten Tag fand man sich somit in der Trostrunde wieder. An diesem Turniertag zeigten die Offenbacher Jungs, dass sie eigentlich ins Hauptfeld gehörten. Zu Beginn schlug man Fortuna Düsseldorf mit 1:0. Anschließend schlug man Rot-Weiß Essen mit 5:1, bevor man wieder gegen Wehen ran durfte. In diesem Spiel war man klar überlegen, schaffte es jedoch nicht nach 2:0 Führung den Deckel drauf zu machen. So erkämpfte sich Wehen ein 2:2, obwohl man die klar überlegene Mannschaft war. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den KAS Eupen ging man mit einem 1:1 auseinander. Auch hier stolperte man wieder über die eigene Chancenverwertung, dies sollte leider auch in den abschließenden Finalspielen ausschlaggebend sein. Gegen Viktoria Köln im Halbfinale spielte man weiterhin mutig nach vorne und kreierte sich eine Reihe von Torchancen. Jedoch war es Köln, welches in Führung ging und Sekunden vor Schluss mit einem Konter gegen die aufgerückten Offenbacher das 0:2 setzte. Im abschließenden Spiel um Platz drei hieß der Gegner zum dritten Mal SV Wehen Wiesbaden. Trotz spielerischer Dominanz ging man mit einem 1:1 ins 8 Meterschießen um den vierten Platz und hatte dort mit 0:2 das Nachsehen.

Zwar belegte man in dem Turnier nur den 14. Platz von 20 Teilnehmern, allerdings spielte man vor allem an Tag 2 einen sehr guten Fußball und jeder Spieler arbeitete individuell und akribisch an seinen Schwächen. Außerdem bestach man mit einem guten Zusammenhalt und einem sehr guten Auftreten neben dem Platz. Dementsprechend waren die Trainer zumindest mit der fußballerischen Leistung zufrieden. Der Torwart wurde am Sonntag zum Torwart des Turnieres gekürt!