U11 überzeugt beim Allerheiligen-Cup 2015

Beim stark besetzten Allerheiligen-Cup in Mannheim-Feudenheim schnürte die U11 erstmals in der Saison 2015/16 die Hallenschuhe und präsentierte sich mit einem starken Auftritt.

U11Hallenturnier

In der Gruppenphase setzten sich die Kickers zunächst gegen den FSV Waiblingen, Wormatia Worms, Normannia Gmünd sowie den ASV Feudenheim durch. Anschließend liefen die Kickers im letzten Gruppenspiel gegen die U11 des 1. FC Kaiserslautern auf. Nach einer 1:0-Führung standen die Weichen auch hier zunächst auf Erfolg, jedoch mussten die Offenbacher kurz vor Abpfiff den 1:1-Ausgleich durch eine Freistoßentscheidung des Schiedsrichters aus gefährlicher Distanz hinnehmen.

Mit dem Gruppensieg in der Tasche lautete der Gegner fürs Halbfinale Stuttgarter Kickers. Nachdem in der zwölfminütigen Spielzeit keiner der Kontrahenten einen Treffer erzielte, wurde der Finaleinzug im Penalty-Schießen entschieden. Hier hatten die Schützen aus Stuttgart die besseren Nerven oder das nötige Quäntchen Glück und entschieden das Stechen mit 4:2 zu ihren Gunsten.

Im Spiel um Platz drei hatte der OFC wieder Grund zum Jubeln, nachdem sich die Kickers gegen Wormatia Worms deutlich mit 5:1 durchsetzten. Im Finale schlug der Halbfinalgegner Stuttgarter Kickers den FSV Frankfurt mit 4:0 ebenfalls klar, Glückwunsch zum Turniersieg an das Team aus dem Schwabenland.