Gipfeltreffen: SV Wehen-Wiesbaden U16 gegen OFC U16 2:6 (1:3)

Gipfeltreffen: SV Wehen-Wiesbaden U16 gegen OFC U16 2:6 (1:3)
Gipfeltreffen: SV Wehen-Wiesbaden U16 gegen OFC U16 2:6 (1:3) 2

Sonntag, den 12.11.2017

Mit 6:2 gewann unsere U16 am Sonntagmorgen gegen die U16 des SV Wehen-Wiesbaden das mit Spannung erwartete Spitzenspiel auf dem Halberg und bleibt damit weiterhin Spitzenreiter in der Verbandsliga Hessen Süd.

Bei nasskalter und regnerischer Witterung, der SV Wehen-Wiesbaden am Anfang die Mannschaft mit mehr Ballbesitz und dem geordneteren Spielaufbau. Unsere Jungs dagegen sehr gut organisiert und etwas tiefer stehend als sonst und nicht bereit, dem Gegner den Raum zu lassen, den er für sein Spiel benötigt. Immer wieder lief unsere U16 die Dreierkette des Gegners sehr intelligent im Verbund an!

Das 1:0 für die Kickers fiel in der 10. Minute nach einer Standardsituation, indem Samed Cinlibas eine Freistoßflanke von halblinks aus dem Gewühl heraus über die Linie drückte. Nur ein paar Minuten später, der verdiente Ausgleich des Gastgebers, als man einen Freistoß kurz vor dem OFC Strafraum schnell ausführte und zum 1:1 einschoss.

Nach dem Ausgleich war unsere Mannschaft aber die bessere und aggressivere Mannschaft, die immer wieder durch schnelle Umschaltbewegungen den Wehener Defensivverbund in Bedrängnis bringen konnte. Nach einer Flanke von rechts wurde der bullige Mittelstürmer Alexander Maicher im Luftkampf mit den Händen weggestoßen und der Schiedsrichter zögerte nicht eine Sekunde, um auf den Elfmeterpunkt zeigen. Mit etwas Glück verwandelte Regisseur Nino Allesandro zum nicht unverdienten 2:1 für die Gäste. Der SV Wehen ließ sich jedoch vom erneuten Rückstand nicht beirren und verlangte unseren Jungs in der Folgezeit alles ab, wurde aber durch die starke Defensivarbeit des OFC weitestgehend vom Tor ferngehalten. Etwas überraschend dann auch das 3:1 für den OFC, als Namrud Embaye sich kurz vor dem Pausenpfiff ein Herz fasste und den Ball volley aus 20 Metern unter die Latte des Wehener Tores setzte. Ein Tor Marke “Tor des Monats”! Mit dem 3:1 ging es dann in die Kabinen.

Nach der Pause war der OFC weiterhin sehr konzentriert und zwei Mal in Person von Alexander Maicher auf dem Weg zum 4:1. Zweimal entschied der gute Wehener Torwart das Duell 1 gegen 1 aber für sich!
Leider mussten danach Jakob Reinhard, geschwächt durch eine Erkältung, und auch Aleaxander Maicher, aufgrund eines Schlags auf den Fuß, das Feld räumen. Für sie kamen Luan Luna Seferi und Niklas Meyer ins Spiel. Und wie sie das taten… Das 4:1 besorgte der gerade erst eingewechselte Seferi mit einem Schlenzer ins lange Eck und nach erneutem Anschlusstreffer, der nie aufgebenden Wehener, schoss Niklas Meyer, in seiner typischen Art, die übrigen zwei Tore und führt nun die interne Torschützenliste der U16 mit 10 Toren an!

Nach einer Schiedsrichterbeleidigung des Wehener Mannschaftskapitäns und der daraus resultierenden roten Karte, konnte unsere Mannschaft das Spielgeschehen sehr routiniert in die Hand nehmen und hätte bei erfolgreicherer Chancenverwertung das Resultat durchaus noch höherschrauben können. Dies aber wäre wirklich zu viel des Guten gewesen, da das 6:2 eigentlich schon ein um ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallenes Resultat ist und der guten Leistung der Wehener nicht gerecht wird. Der OFC dagegen konnte an diesem Tag seine beste Saisonleistung abrufen und bleibt weiterhin Spitzenreiter!

Trainer Leo Caic nach dem Spiel: “Großes Kompliment an meine Mannschaft für diese konzentrierte Mannschaftsleistung und den verdienten Sieg. Man hat heute gesehen, dass wir mit der Ausbildung der Jungs auf einem sehr guten Weg sind!”

Am kommenden Samstag, den 18.11.2017, geht es weiter mit dem Heimspiel gegen die Spvgg. Neu-Isenburg. Anpfiff ist um 18:00 Uhr im SANA Sportpark.