Mission des Vereins

Am 27. Mai 1901 wurde in Offenbach am Main der Verein
„Offenbacher Fußball Club Kickers 1901 e.V.“ gegründet.

Offenbach am Main war damals eine schnell wachsende Industriestadt, eine Stadt der Arbeit und der Arbeiter.

Der „OFC“, wie er bald genannt wurde, entstand und entwickelte sich im Geiste dieser Tradition zu einem Verein mit beachtlichen Erfolgen auf regionaler und nationaler Ebene.

Mittlerweile blicken die Offenbacher Kickers auf weit mehr als hundert Jahre erfolgreicher Vereinsgeschichte zurück. Die Veränderungen der Zeit sind auch am OFC nicht vorbei gegangen.

Kickers Offenbach begreift sich trotz überregionaler sportlicher Ambitionen stets auch als Verein der Region, der sich die Werte seiner Gründerväter bewahrt hat.

Bodenständigkeit, Behauptungswille und Realitätssinn sind bis in die heutige Zeit Begleiter und Leitfaden der Offenbacher Kickers.

Grundlegende Aufgabe

Kickers Offenbach versteht sich als Verein von überregionaler sportlicher Bedeutung, mit überregionalem Bekanntheitsgrad und mit überregionalem sportlichen Anspruch.

Gleichzeitig ist und bleibt der OFC auch Ausbildungsverein.

Um beiden Aufgaben besser gerecht werden zu können, erfolgte im Jahr 2010 die Ausgliederung des Profibereichs in eine Kapitalgesellschaft (Gesellschaft mit beschränkter Haftung / GmbH).

Die Offenbacher Fußball Club Kickers 1901 GmbH will einerseits die organisatorischen, strukturellen und materiellen Rahmenbedingungen für die Sicherstellung von Profifußball in Offenbach optimieren.

Andererseits soll dies in enger Verzahnung mit dem Offenbacher Fußball Club Kickers 1901 e.V. geschehen, der durch ambitionierte und auf neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen beruhender Nachwuchsarbeit die Heranführung von Talenten an den eigenen Profibereich ermöglicht.

Beitrag des NLZ zur Realisierung der Aufgaben

Die Aktivitäten des Nachwuchsleistungszentrums vollziehen sich vor dem Hintergrund der Aufgabenstellung der eigenen Profiabteilung, deren Ziel die Heranführung geeigneter Nachwuchsspieler an den eigenen Profibereich ist.

Um hier ein Maximum an Effizienz und Effektivität zu erreichen sollen die Aufgaben an einer modernen sportwissenschaftlichen Trainingsmethodik orientiert werden.